Try a Chapter [TAG]

Ich will diesen Tag schon ewig machen, aber bis jetzt hatte ich nie so richtig die Zeit oder noch irgendwelche Bücher, die ich erst noch zuende lesen wollte. Gestern bin ich es dann endlich angegangen. Es war gar nicht so einfach, die Bücher nach dem ersten Kapitel wegzulegen und die übrigen anzufangen. Aber ich habe es durchgezogen und teile hier meine Gedanken mit euch.

Hier noch die Regeln für den Try a Chapter Tag:

» suche dir mindestens 5 Bücher aus
» lies von jedem das erste Kapitel (Prolog inbegriffen)
» teile anschließend deine Meinung und entscheide dich für eins der Bücher

Und los geht’s!

Terra von T. S. Orgel

Zum Inhalt: „In der Zukunft hat sich die Erde in ein ökologisches Wrack verwandelt. Der Mond ist ein einziges Bergwerk, und alle Hoffnungen liegen nun auf der Besiedlung des Mars. Dessen Terraforming ist in vollem Gange, und mit Raumfrachtern werden die Rohstoffe des roten Planeten abtransportiert. Jak ist Mechaniker an Bord eines dieser vollautomatischen Frachter, der gerade mit zwei Millionen Tonnen Erz auf dem Weg zur Erde ist. Was er nicht weiß: Einer der Container ist vollgestopft mit Bomben. Und auch Jak hat ein paar Geheimnisse zu verbergen. Für ihn und seine Schwester Sal, die als Marshal auf dem Mond stationiert ist, beginnt ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit, bei dem es um nichts weniger geht als um das Schicksal des Planeten Erde …“ (Inhaltsangabe: ©Heyne Verlag)

Ich nehme mir schon ewig vor, mehr Sci­ence-Fic­tion zu lesen. Fakt ist allerdings, dass ich mir trotz meiner Liebe zu Red Rising stets unsicher bin, was für Bücher aus dem Genre eigentlich meinen Geschmack treffen. Bei Fantasy kenne ich mich aus und weiß mittlerweile genau, was mir gefällt. Was Sci­ence-Fic­tion betrifft, habe ich bis auf die Reihe von Pierce Brown praktisch null Erfahrung. Auf der anderen Seite kann ich auch nur herausfinden, was mir gefällt, wenn ich lese. Teufelskreis. Terra hat mich jedenfalls direkt angesprochen und von den Autorenbrüdern habe ich bis jetzt auch nur Gutes gehört.

Kapitel 1: Wow, hier geht es auf jeden Fall gleich richtig zur Sache. Ein unheimlich packender Bucheinstieg, der meine Erwartungen an die Handlung direkt steigen lässt. Wenn das in den folgenden Kapiteln so weitergeht, kann eigentlich nichts schief gehen. Natürlich ist es noch zu früh, um feste Aussagen zu treffen, aber das Ende des ersten Kapitels wirft so viele Fragen auf da MUSS man weiterlesen! Auch der Schreibstil macht einen guten Eindruck, womit für mich bereits der erste Grundstein für ein vielversprechendes Leseabenteuer gelegt wurde.

Gold & Schatten von Kira Licht

Zum Inhalt:Gerade erst nach Paris gezogen, verliebt sich die sechzehnjährige Livia Hals über Kopf in Maél. Seine Welt sind die düsteren Katakomben unter den Straßen der Stadt. Die beiden kommen sich schnell näher, doch der draufgängerischen Maél geht immer wieder auf Abstand. Was hat er zu verbergen? Und warum um alles in der Welt kann Livia plötzlich Botschaften hören, die Bäume und Pflanzen zuflüstern? Ist sie dabei, den Verstand zu verlieren? Als es Livia schließlich gelingt, die einzelnen Fäden miteinander zu verknüpfen, kann sie kaum glauben, welches Geheimnis sich ihr offenbart. Denn dass sie Maél kennengelernt hat, war alles andere als ein Zufall…“ (Inhaltsangabe: ©One Verlag)

Ich kann es einfach nicht lassen und muss es immer wieder mit Büchern probieren, die die griechische Mythologie thematisieren. Auch wenn bei Jugendbüchern immer die Gefahr besteht, dass das alles schnell aus dem Ruder läuft und die Götter sich am Ende wie pubertierende Hipster verhalten. Kira Licht ist jetzt meine neue Hoffnungsträgerin.

Kapitel 1: Der erste Eindruck ist schon mal ziemlich gut. Die Autorin verzichtet auf nerviges Vorgeplänkel und schmeißt einen direkt in die Handlung. Zwar lauert auf den ersten Seiten bereits die eine oder andere für Jugendbücher typische Floskel, aber es bleibt alles im Rahmen. Was ich besonders cool finde, ist das Pariser Setting. Ich war leider noch nie in Paris (ich war im Disneyland, habe aber nichts von der Stadt gesehen), möchte aber unbedingt hin. Fernweh ist mit diesem Buch bestimmt vorprogrammiert, denn Kira Licht fängt schon zu Beginn toll das Bild der Stadt ein. Ich habe bei dieser Geschichte bis jetzt ein gutes Gefühl!

Someone New von Laura Kneidl

Zum Inhalt: „Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält. Denn er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte …“ (Inhaltsangabe: ©LYX Verlag)

Der Hype um dieses Buch war geradezu gigantisch und hat mich, obwohl ich mich sehr auf die Geschichte gefreut habe, total eingeschüchtert. Zu allem Überfluss wurde ich auf Instagram auch noch zum Plot Twist gespoilert. Ich habe mich so geärgert, denn damit ist für mich einer der großen Momente dieses Buches kaputt gemacht worden. Trotzdem möchte ich das Buch natürlich lesen und mit Sicherheit wird mich die Geschichte auch ohne diesen Überraschungsmoment begeistern können.

Kapitel 1: Es braucht nur 31 Seiten und Laura Kneidls Schreibstil hat mich bereits wieder in seinen Bann gezogen. Micah, die Protagonistin der Geschichte, stammt aus sehr wohlhabenden Verhältnissen und schon im 1. Kapitel wird klar, dass sie nicht viel von Arbeit und Geld versteht. Ich hoffe, sie entwickelt sich im Laufe der Handlung dahingehend weiter und bleibt nicht so naiv. Denn nein, als Kellner verdient man leider tatsächlich keine 75 Dollar die Stunde. Ansonsten haben die ersten Seiten meine Neugier geweckt und ich freue mich darauf, mehr über Micah und vor allem auch Julian zu erfahren.

Try a Chapter Tag

Die Furcht des Weisen 2 von Patrick Rothfuss

Zum Inhalt: „Erleben Sie im 2. Band, wie Kvothe im Feenreich der betörenden Felurian begegnet, die ihn durch ihre märchenhafte Schönheit fast willenlos macht. Nur durch eine List kann er sich aus ihren Armen befreien. Und sein Weg führt ihn weiter zu den stillen Kriegern der Adem, von denen er die hohe Kunst des Lethani erlernt und das Schwert Saicere verliehen bekommt. Mit ihm und einem von Felurian gewobenen Schattenmantel tritt er die Reise zurück zum Hof des mächtigen Maer an, doch unterwegs wartet entsetzliches Unheil auf ihn …“ (Inhaltsangabe: ©Klett-Cotta Verlag)

Letztes Jahr habe ich den Reread gestartet. Die zweite Hälfte von Die Furcht des Weisen fehlt noch. Danach kann ich wieder rumjammern, dass Patrick Rothfuss endlich das nächste Buch veröffentlichen soll. Keine Ahnung, wie viele Jahres ich jetzt schon darauf warte. Fühlt sich wie ein Leben an.

Kapitel 1: Sonderlich viel gibt es zu dem Kapitel eigentlich nicht zu sagen. Es geht nahtlos da weiter, wo der Vorgänger aufgehört hat. Kvothes Ruf als Taborlin der Große wächst und bereits die ersten 17 Seiten trickst er wieder ordentlich rum. Ich freue mich sehr darauf, mir all die Abenteuer aus dem Buch wieder in Erinnerung zu rufen!

Die Gabel, die Hexe und der Wurm von Christopher Paolini

Zum Inhalt: „Es ist ein Jahr her, dass Eragon aus Alagaësia aufgebrochen ist auf der Suche nach dem geeigneten Ort, um eine neue Generation Drachenreiter auszubilden. Jetzt kämpft er mit unendlich vielen Aufgaben: Er muss einen riesigen Drachenhorst bauen, Dracheneier bewachen und mit kriegerischen Urgals, stolzen Elfen und eigensinnigen Zwergen zurechtkommen. Doch da eröffnen ihm eine Vision der Eldunarí, unerwartete Besucher und eine spannende Legende der Urgals neue Perspektiven.“ (Inhaltsangabe: ©cbj Verlag)

Ich habe dieses Jahr mit einem Reread von Eragon begonnen, um mir die Geschichte wieder nach und nach in Erinnerung zu bringen. Klar, für Die Gabel, die Hexe und der Wurm reicht es nicht, nur den ersten Band zu lesen. Ich bin aber so neugierig auf die drei Kurzgeschichten, dass ich meine übrigen Gedächtnislücken einfach mithilfe des Internets auffrischen werde. Band 2-4 der Reihe möchte ich dann noch über das Jahr verteilt rereaden.

Kapitel 1: Ein Jahr ist es her, seit Eragon sein bisher größtes Abenteuer bestanden hat. Statt eines protzigen Lebens führt er einen scheinbar aussichtslosen Kampf gegen Papierkram, was ich irgendwie amüsant finde. Trotzdem kommt nach wie vor sein Dickkopf durch Verantwortung hin oder her, manche Dinge ändern sich wohl nie. Auch viele bekannte Gesichter werden schon im ersten Kapitel erwähnt. Ich bin sehr gespannt darauf, welche Rolle die drei Kurzgeschichten in Bezug auf die Hauptgeschichte spielen werden und wie viele neue Informationen man bekommt.

Fazit

Da ich oft mindestens zwei Bücher parallel lesen, habe ich mich nicht nur für einen, sondern drei der Titel entschieden. Someone New und Gold & Schatten sind die Bücher, die ich zuerst lesen werde beziehungsweise seit gestern auch schon weitergelesen habe. (SPOILER/NACHTRAG: Someone New habe ich in weniger als 24 h inhaliert und es IST SO GUT!) Mir ist gerade nach etwas Romantik und einem Schreibstil, bei dem ich mich wohlfühle. Die Gabel, die Hexe und der Wurm wird mich ebenfalls durch die kommenden Tage begleiten, denn ich will es ausnutzen, dass ich gerade noch so im Eragon-Universum stecke. Ich werde die drei Kurzgeschichten immer im Abstand von ein paar Tagen lesen. Die Furcht des Weisen 2 verschiebe ich erstmal. Ich möchte die Geschichte als Hörbuch hören und gerade ist mir nicht nach so einem langen Hörtitel. Terra werde ich weiterlesen, sobald ich die ersten beiden „Hauptbücher“ von Laura Kneidl und Kira Licht beendet habe. Damit ist mein März schon ganz schön verplant. Hoffentlich geht mein Plan so auf!

Werbeanzeigen

5 Kommentare zu „Try a Chapter [TAG]

Gib deinen ab

  1. Liebe Maren, das ist ja ein richtig cooler TAG denn ich so noch nicht gesehen habe :D ich finde es überaus interessant nur das erste Kapitel zu lesen und dann zu entscheiden :D ich denke ich werde das auch mal versuchen!
    Hab eine tolle Woche <3

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Elizzy! Ich habe den TAG bei verschiedenen BuchbloggerInnen aus dem englischsprachigen Raum gesehen und fand ihn auch direkt interessant. :D Allerdings war es echt schwer, sich für fünf Bücher zu entscheiden. ^^ Ich freue mich, wenn du den TAG auch machst und wünsche dir ebenfalls eine schöne Woche! :)

      Gefällt 1 Person

  2. Hey Maren,

    ein richtig cooler TAG. Hut ab, dass du nur die ersten Kapitel gelesen hast. Ich wäre daran mit Sicherheit schon gescheitert haha. Mit Someone New stehe ich ja irgendwie auf Kriegsfuß und werde es wohl auch nicht lesen. Ohnehin weiß ich worum es geht bzw wie es ausgeht, was dann noch weniger Sinn ergibt. Ich tue mich aber allgemein mit NA sehr schwer. Es wird in den seltensten Fällen meinen mittlerweilen so hohen Erwartungen gerecht… Aber freut mich, dass es dich so begeistern konnte. ♥
    Die Furcht der Weisen Part 2 schiebe ich jetzt seit Dezember auf haha. Ich möchte nicht, dass es „erstmal“ vorbei ist und das du schon seit Jahren wartest, macht mir wenig Hoffnung. Aber das Problem kenne ich ja schon von Walter Moers und Die Stadt der träumenden Bücher. Dennoch möchte ich es bald beginnen und freue mich schon sehr darauf. Patrick Rothfuss ist einfach mein persönlicher Held geworden. So genial.
    Mit den anderen Titeln ebenfalls noch ganz viel Freude :)

    Liebe Grüße, Stella

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: