Meine Hörbuch-Routine als Pendlerin [Werbung]

Die meisten werden es kennen: Jeden Tag mit den Öffentlichen zur Arbeit, zur Uni oder zur Schule. Manchmal läuft alles wie am Schnürchen, manchmal rückt der Feierabend in weite Ferne, weil Züge ausfallen oder sich verspäten. Es empfiehlt sich also, entsprechend mit Ablenkung ausgerüstet zu sein, damit die Stimmung nicht schon mit dem Blick auf die Verspätungsanzeige kippt. Was mir dabei hilft? Hörbücher!

Für mich ging das chronische Pendeln mit Beginn meines Studiums los. Erst immer 40 Minuten zur Uni, später dann über 1 Stunde zum studentischen Nebenjob oder wie die letzten Monate zum Praktikum. Während ich am Morgen noch aufnahmefähig genug bin, um etwas zu lesen, ist bei mir nach Feierabend die Luft raus. 8 Stunden konzentriertes Arbeiten vor dem Laptop sorgen dafür, dass ich am Ende des Tages keine Lust mehr habe, irgendeine Lektüre aufzuschlagen. Die Augen sind schlicht zu müde. Aber nicht nur dann sind Hörbücher meine Rettung. Sie schließen außerdem lautstarke U-Bahn-Gespräche aus, sorgen dafür, dass ich bei Minusgraden an der Haltestelle die Hände für meinen Thermobecher frei habe und machen meinen ohnehin immer viel zu vollgepackten Rucksack nicht noch schwerer. Seit über zwei Jahren habe ich dank audible deshalb jeden Monat immer mindestens einen Hörbuch-Titel an Bord, der mich auf meinen nicht selten turbulenten Fahrten begleitet. Ganz nach dem Motto, Kopfhörer rein, Welt aus. Bei der Auswahl meiner Titel orientiere ich mich insbesondere an drei Prinzipien:

  1. In der Kürze liegt die Würze
    Ich bevorzuge Hörbücher, die zwischen 8 bis 12 Stunden lang sind. Das ist die Zeitspanne, in der ich mich am besten auf eine Geschichte konzentrieren kann. Wenn ich Freitagnachmittag das letzte Mal gehört habe und Montagmorgen wieder einsteigen möchte, fällt mir das bei weniger umfangreichen Geschichten so viel leichter.

  2. Wiederholungstäter
    Meine Ausnahme von 1.: Rereads bzw. Rehears. Früher hielt ich es immer für überflüssig, denn wieso Bücher erneut hören, wenn man sie doch im Regal hat? Allerdings habe ich im letzten Jahr meine Meinung komplett geändert. Es ist eine tolle Erfahrung, seine Lieblingsbücher noch einmal als Hörbuch zu hören. Und weil ich mich in diesen Fällen nicht ganz so stark auf die Handlung konzentrieren muss, können es da ruhig mehr Hörstunden sein. Gerade höre ich beispielsweise noch einmal den ersten Band von Eragon und genieße es sehr!

  3. Die Mischung macht’s
    Während ich bei Büchern doch sehr in meinem Fantasygenre festgefahren bin, ist mir bei Hörbüchern Abwechslung wichtig. Belletristik, Jugendbücher, ein bisschen Klassik, mitunter sogar ein Thriller bei Hörbüchern bin ich experimentierfreudiger und traue mich eher, andere Genres auszuprobieren.

Wenn ihr noch nicht wisst, welches Hörbuch euch im Februar begleiten soll, stöbert doch einfach mal im audible Magazin. Neben Hörbuch-Bestenlisten findet ihr dort auch Hörbuch-Tipps der Woche sowie Informationen zu Neuerscheinungen. Brandneu im Februar erschienen sind beispielsweise Die Gabel, die Hexe und der Wurm von Christopher Paolini (ein MUSS für alle Fans der 4-teiligen Saga) sowie der sechste Band der beliebten Thriller-Reihe um David Hunter von Simon Beckett. Aber auch Sci-Fi- und Krimi-Fans gehen diesen Monat nicht leer aus.

Als zusätzliche Inspiration habe ich hier noch fünf meiner Lieblingshörbücher für euch:

  1. Der Junge auf dem Berg von John Boyne
    (zweiter Weltkrieg, wühlt auf, lähmend, unvergesslich)
  2. Eine englische Ehe von Claire Fuller
    (Familienportrait, poetisch, emotional, zwei Zeitebenen)
  3. Das Rosie-Projekt von Graeme Simsion
    (Liebesgeschichte, humorvoll, was fürs Herz, gute Laune)
  4. Macbeth: Ein Epos von David Hewson und A. J. Hartley
    (Hörspiel, düster, dramatisch, ein Klassiker in neuem Gewand)
  5. Der Name des Windes von Patrick Rothfuss
    (Fantasyepos sondergleichen, biographische Erzählung, magisch, genial)

Wann hört ihr am liebsten Hörbücher (unterwegs, zu Hause, vor dem Einschlafen)?
Und welche Titel zählen zu euren Favoriten?

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: