3 Fantasy-Auftaktbände und ob sie sich lohnen [Rezension]

Die letzten drei Fantasybücher, die ich gelesen habe, hatten alle eins gemeinsam: Sie sind erste Teile. Ich dachte mir deshalb, ich stelle euch direkt alle drei in einem Beitrag kurz vor und teile meine Eindrücke mit euch. Während zwei der drei Bücher mich von sich überzeugen konnten, ist ein Titel in meinen Augen nicht besonders lohnenswert.

Fire & Frost – Vom Eis berührt

Elly Blake | Ravensburger Verlag | 17,00 €

Zum Inhalt: Ruby wird wegen ihrer Feuermagie vom grausamen Frostkönig als Gefangene gehalten. Doch dann befreit sie der junge Arcus, der mit ihrer Hilfe die Herrschaft des Königs beenden möchte. Doch der Plan kann nur gelingen, wenn Ruby ihre Magie unter Kontrolle bekommt.

Der Titel wurde im Februar letzten Jahres enorm gehypt und ich stelle mal die steile These in den Raum, dass fast jeder das traumhaft schöne Cover schon einmal auf Instagram oder im Buchladen gesehen hat. Leider haben sich meine Erwartungen an das Buch nicht wirklich erfüllt. Die erste Hälfte gefiel mir noch ganz gut, obwohl es klassisch zugeht. Ruby wird gerettet, ist die Auserwählte und muss sich wohl oder übel ihrem „Schicksal“ stellen. Obwohl es keine weltbewegenden Plot Twists gibt, flogen die Seiten bei mir nur so dahin. Zu dem Zeitpunkt waren Rubys Verhalten und die Handlung für mich auch noch nachvollziehbar (trotz der sich schnell anbahnenden Liebesgeschichte). Dann kommt es allerdings zu einer Wendung und die Geschichte rauscht bergab. Zwar geht es im zweiten Teil wesentlich action- und temporeicher zu, allerdings konnte ich mit der Entwicklung der Handlung überhaupt nichts anfangen. Alles wirkte an den Haaren herbeigezogen. Rubys Charakter macht eine spürbare Veränderung durch, die ich der Autorin so nicht abkaufen konnte. Und dann entwickelt sich noch so ein haarsträubendes Gefühlsdrama, das mir besonders übel aufstieß. Für mich ist die Reise mit dem ersten Band definitiv zu Ende, denn ich fürchte, dass sich mein mäßiger Groll mit den Folgebänden nur verschlimmern würde.

Die Krone der Dunkelheit

Laura Kneidl | Piper Verlag | 15,00 €

Zum Inhalt: Die Prinzessin Freya bricht in das magische Nachbarland der Fae auf, um ihren seit vielen Jahren vermissten Bruder aufzuspüren. Begleitet wird sie dabei von dem unsterblichen Wächter Larkin einem ehemaligen Gefangenen, den sie befreit hat, damit er sie bei ihrem Vorhaben unterstützt. Auf der anderen Seite gibt es noch Ceylan, die alles dafür tut, um zur unterblichen Wächterin ausgebildet zu werden, um sich an den Fae rächen zu können.

Was habe ich mich vor diesem Buch gefürchtet, nachdem viele auf die Parallelen zu Sarah J. Maas hingewiesen haben. Meine Angst war zum Glück völlig unbegründet, denn Laura Kneidl hat eine tolle Geschichte geschrieben, die alles andere als eine Kopie ist. Ich bin ab dem ersten Kapitel komplett in das Buch abgetaucht und fand es absolut großartig, wie liebevoll ausgearbeitet die Charaktere sind. Niemand ist hier austauschbar und alle haben ihre ganz eigene Geschichte. Vor allem auch die Entwicklung der Beziehungen der Figuren untereinander war ein richtiges Fest. Für mich hätte der erste Handlungsabschnitt allerdings etwas kürzer sein können. Teilweise hat es sich für mich tatsächlich ein klein wenig gezogen, da die Autorin doch recht detailliert bestimmte Tagesabläufe und Reiseabschnitte beschreibt. Ich bin ein großer Fan davon, dass man als Leser merkt, dass die Figuren unterwegs sind oder über einen längeren Ausbildungszeitraum ihre Fähigkeiten verbessern, allerdings fehlte es mir teilweise ein wenig an Abwechslung und Spannung. Davon abgesehen habe ich jedoch nichts zu beanstanden. Die zweite Hälfte des Buches ist voll mit Überraschungen, Spannung, Intrigen und einem Setting zum Verlieben. Ich freue mich wahnsinnig auf den zweiten Teil!

Elfenkrone

Holly Black | cbj Verlag | 18,00 €

Zum Inhalt: Jude lebt als Sterbliche am Hof der Elfen und ist damit gemeinsam mit ihrer Schwester eine Außenseiterin. Ständig muss sie die Grausamkeiten der anderen Elfen ertragen, insbesondere die des Elfenprinzen Cardan. Doch Jude gibt nicht auf und setzt alles daran, Einfluss und Macht am Elfenhof zu gewinnen.

Was für ein unerwartetes Vergnügen! Holly Black hat bei mir bis jetzt absolut keine Rolle gespielt, deshalb bin ich noch immer ziemlich verdattert, dass dieses Buch mich so mitgerissen hat. Klassische Elfengeschichten haben mich auch nie so richtig interessiert. Die positiven Bewertungen bei Goodreads machten mich allerdings neugierig – zum Glück. Zwar ist das Buch mit Sicherheit nicht ganz unproblematisch und bedient das eine oder andere Klischee, aber ich war beim Lesen trotzdem einfach nicht zu stoppen. Zunächst einmal gefiel mir Jude als Protagonistin besonders gut. Sie gibt nicht so leicht auf und setzt ihren Kopf durch, auch wenn sie einen wesentlich einfacheren Weg gehen könnte. Sie muss im Laufe der Handlung einiges einstecken (an manchen Stellen hätte ich mir gewünscht, dass sie sich noch vehementer wehrt), aber sie schafft es immer wieder, sich selbst zu motivieren. Abgesehen davon schafft Holly Black mit dem Elfenhof ein äußerst interessantes Setting, das nur so vor Magie und unterschwelligen Bedrohungen strotzt. Es werden außerdem immer und überall Intrigen gesponnen, nichts ist so, wie es scheibt und es gibt keine nervige Liebesgeschichte. Zum Ende hin geht es dann nochmal so richtig rund und man kann sich auf verblüffende Entwicklungen gefasst machen. Wie ihr vielleicht merkt, ich bin sowas von bereit für die Fortsetzung!


Was haltet ihr von den drei Titeln? Habt ihr sie schon gelesen?

Werbeanzeigen

9 Kommentare zu „3 Fantasy-Auftaktbände und ob sie sich lohnen [Rezension]

Gib deinen ab

  1. Hej hej! Ich hab ne Weile gebraucht, um zu begreifen, dass Elfenkrone der deutsche Titel von ‚The Cruel Prince‘ ist (steht schon seit einer Weile auf meiner Leseliste) aber deine Rezension macht mich jetzt doch neugierig. The Cruel Price rückt auf meiner Liste also weiter nach vorn. :D Zumal der 2. Teil jetzt im Januar auch schon raus kam.
    Liebe Grüße :)

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo! Haha ja, der Titel wird im englischsprachigen Raum, soweit ich das mitbekommen habe, auch ganz schön gehypt. In Deutsch ist der zweite Band leider noch nicht erschienen. 😔 Solltest du den Titel lesen, wünsche ich dir jedenfalls ganz viel Spaß und hoffe, dass er dir auch gefällt! 😊
      Liebe Grüße
      Maren

      Gefällt mir

  2. Oh ja, Elfenkrone war echt super! Hatte nach dem Hype im englischsprachigen Raum ja etwas bedenken… aber musste dann auch direkt die Novelle und Band 2 im Anschluss lesen. Die lange Warterei auf Band 3 nutze ich dann, um noch einmal die Modern Faerie Tales von Holly Black zu lesen.

    Bei Die Krone der Dunkelheit überlege ich noch, ob ich es ausprobiere… die Welt der Fae würde mich dabei ja reizen.

    Liebe Grüße ♥

    Gefällt 1 Person

    1. Ich halt es kaum aus, auf die Übersetzung zu warten! Vielleicht hole ich mir Band zwei auch auf Englisch. Ich hoffe allerdings noch, dass er Ende des Jahres hier auf Deutsch erscheint. 😄
      Ich sehe in „Die Krone der Dunkelheit“ enorm viel Potenzial, was die kommenden Teile betriff. Ich glaube, dass ist so eine Reihe, die mit jedem Band besser wird (wie z.B. Throne of Glass). Meiner Meinung nach ist es auf jeden Fall einen Versuch wert! 🙂

      Liebe Grüße ❤️

      Gefällt mir

  3. Danke für den Beitrag, denn er hat mich jetzt noch umso mehr inspiriert, Die Krone der Dunkelheit endlich zu lesen!
    The Cruel Prince gehört zu meiner absoluten Lieblingsreihen – auch wenn ich dir Recht gebe, dass es doch ein paar problematische Elemente gibt – und ich kann Band 3 kaum abwarten.
    Und joa, Fireblood habe ich ebenfalls gelesen, dass aber bis zu deiner Rezension tatsächlich schon wieder vergessen – so gut kann mir das Buch also nicht gefallen haben 🙈

    Gefällt 1 Person

    1. Das freut mich sehr! ☺️ Ich weiß auch gar nicht, wie ich das Warten auf Band 2 von „Elfenkrone“ durchstehen soll! 😅 Vielleicht muss doch noch die englische Ausgabe her. Mit „Fire & Frost“ wird es mir genauso gehen wie dir. In zwei Monaten habe ich die Handlung wahrscheinlich schon vergessen. 😄

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: