Werbung | Renegades – Gefährlicher Freund [Rezension]

Renegades
Marissa Meyer
Heyne fliegt
Leseprobe
[Seiten: 640 || Preis: 20,00 €]

Dieses Buch wurde mir von Heyne fliegt kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Zum Inhalt: Die 17-jährige Nova ist ein Wunderkind und verfügt damit wie viele andere über besondere Fähigkeiten. Anders als die meisten möchte sie sich jedoch nicht den Renegades anschließen, um Normalsterbliche zu schützen und eine Heldin zu werden, sondern plant als Anarchistin den Sturz eben jener Vereinigung. Als sie auf den Renegades-Kommandanten Adrian trifft, verkomplizieren sich die Dinge allerdings.

Während Marissa Meyer für die meisten seit den Luna-Chroniken eine heiß geliebte Autorin ist, hatte ich mit ihr einen ziemlich holprigen Start. Die Luna-Chroniken habe ich nach dem zweiten Band abgebrochen, denn obwohl die Idee hinter der Geschichte in meinen Augen super ist, konnte ich zu den Figuren und der Handlung einfach keine innige Beziehung aufbauen. Alles war okay, hat mich aber leider nicht umgehauen. Mit Renegades wollte ich der Autorin unbedingt eine zweite Chance geben und wurde – siehe da – nicht enttäuscht.

Superhelden und Schurken: X-Men-Fans aufgepasst

Seitdem Wonder Woman von Leigh Bardugo Anfang des Jahres ein kleiner Flop für mich war, bin ich bei Superhelden in etwas vorsichtig geworden. Auch hier stand ich der Sache auf den ersten Seiten erst skeptisch gegenüber. Doch dann siegte schnell die Begeisterung. Denn: Wer die X-Men liebt, wird hier richtig Spaß haben! Es ist wahnsinnig cool, was sich Marissa Meyer für ihre Schützlinge alles so für Fähigkeiten ausgedacht hat. Das geht von klassischen Sachen wie dem Beherrschen von Elementen bis hin zu ausgefallenen Skills wie der Verwandlung in einen Schmetterlingsschwarm. Durch die ganzen unterschiedlichen Superkräfte sind die Kämpfe auch furchtbar spannend und es gibt immer wieder Überraschungen.

Die Charaktere haben mir aber auch unabhängig von ihren Fähigkeiten sehr gut gefallen. Sowohl zu Nova als auch zu Adrian und den Mitgliedern seines Renegades-Teams hatte ich von Anfang einen super Draht. Jeder hat seine Eigenheiten und seine Vergangenheit, die sinnvoll zur Handlung beitragen. Die Dialoge und Situationen wirkten auf mich außerdem immer authentisch. Es wurden nicht irgendwelche absurden Umstände heraufbeschworen, um die Beziehung zwischen Nova und Adrian voranzutreiben oder künstlich aufzuputschen. Im Gegenteil. Darüber hinaus fand ich die Interaktion der Charaktere untereinander – egal ob Anarchisten oder Renegades – mitunter sehr unterhaltsam und witzig. Ich habe mich beim Lesen einfach wohlgefühlt und die Geschichte richtig genossen.

Mitreißender Konflikt zwischen „Gut“ und „Böse“

Besonders gut gefallen hat mir auch, dass das Buch nicht nur schwarz und weiß malt. Beide Fraktionen in der Geschichte lassen sich nicht komplett einer Seite zuordnen. Die Anarchisten wünschen sich Freiheit und Selbstbestimmung für die Wunderkinder, wollen ihr Vorhaben vor allem aber mit Gewalt umsetzen. Die Renegades wiederum wollen das Beste für die Gesellschaft, vernachlässigen jedoch wichtige Baustellen und sind nicht weitsichtig genug, um eine funktionierende Gemeinschaft aufzubauen. Indem man sowohl Kapitel aus der Sicht von Nova als auch von Adrian hat, kommt man nicht umhin die Ansätze beider Fraktionen immer wieder zu hinterfragen.

Meine Erwartungen hat das Buch wurden jedenfalls weit übertroffen und nach dem epischen Finale freue ich mich unfassbar auf den zweiten Teil. Renegades ist ein super Jugendbuch, bei dem die Seiten nur so dahinfliegen, obwohl die Lovestory nicht im Vordergrund steht. Marissa Meyer hat bei ihrer Geschichte einfach ein tolles Maß zwischen Action und „normaler Handlung“ gefunden und mich als Fan gewonnen.

Advertisements

3 Kommentare zu „Werbung | Renegades – Gefährlicher Freund [Rezension]

Gib deinen ab

  1. Liebe Maren,
    das Buch finde ich ebenso toll wie du. Mich hat auch die Undurchsichtigkeit, wer jetzt „gut“ und wer „böse“ ist sehr begeistert. Auf den zweiten Teil freue ich mich tierisch.

    Allerliebst
    Johanna

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: