Monatsrückblick [Juni + Juli]

Jap, ich habe es schon wieder nicht geschafft pünktlich einen Monatsrückblick zum Juni zu verfassen. Shame on me. Dafür gibt es jetzt erneut eine doppelte Ladung an gelesenen Büchern und Neuzugängen.
Der Juni war, soweit ich das überblicke, mein lesestärkster Monat. Neun Bücher sind es am Ende geworden keine Ahnung, wie ich das geschafft habe! Allerdings gab es leider auch einige Flops, auf die ich gerne verzichtet hätte. Der Juli startete holprig, enthüllte aber zum Ende hin noch ein paar Highlights, die meine Leselust wieder richtig entfacht haben.

Gehortet

Es zogen in den zwei Monaten so einige Mängelexemplare bei mir ein. Ich bin erneut auf den Geschmack von Arvelle, Medimops und Co. gekommen, was nicht unbedingt gut für meinen Geldbeutel ist. Außerdem stand nach langer Zeit mal wieder ein ausgiebiges Bookshoppingdate an. Es ging durch diverse Buchhandlungen in Berlin und ich habe gemerkt, dass Onlineshopping an dieses Stöbern und Entdecken einfach nicht herankommt.

*Sturm über roten Wassern (Mängelexemplar)
*Die Republik der Diebe (Mängelexemplar)
*Palace of Silk – Die Verräterin
*Throne of Glass
Die Sturmbezwingerin
*Diabolic (Mängelexemplar)
*Die Schwerter von Dara (Mängelexemplar)
*Lady Midnight
*Wolfsschwestern

Gelesen

*Spinster Girls Was ist schon normal?

Dieses Buch hatte ich als Überraschungspost von der lieben Anabelle im Briefkasten. Die Freude war riesig, denn Anna von Ink of Books hatte die Titel von Holly Bourne bereits sehr gelobt. Mich konnte die Geschichte ebenfalls überzeugen und ich werde definitiv die beiden Folgebände lesen! Die Protagonistinnen aus dem Buch sind authentisch, stark und eine große Inspiration. Ich habe viel tollen Input bekommen und kann euch den Titel deshalb nur ans Herz legen.

*Götterfunke – Liebe mich nicht

Was für eine Zeitverschwendung. Ehrlich, wenn ihr mit dem Gedanken spielen solltet, diese Trilogie noch zu beginnen, dann lasst mich euch warnen. Götterfunke verkörpert so ziemlich jedes Klischee und die Umsetzung ist dabei auch noch grauenhaft. Meinem Ärger habe ich bereits in meiner Rezension Luft gemacht, deshalb schaut gerne da vorbei, wenn ihr noch drei Gründe braucht, dieses Buch nicht zu lesen. (Rezension)

*Palace of Glass Die Wächterin

Obwohl es viel Lob gab, war ich mir unsicher, ob der Hype um dieses Buch auch auf mich überspringen würde. Die ganze Sache mit dem Körperkontakt klang im ersten Moment ein bisschen anstrengend. Doch siehe da, mir hat die Geschichte wirklich gut gefallen und ich habe so einige Wendungen nicht kommen sehen. Ganz entfernt erinnert mich das Setting auch an Throne of Glass. Der zweite Band liegt jedenfalls schon bereit und ich hoffe, dass es genauso gut weitergeht. (Rezension)

img_20180805_120545_897.jpg

*Töchter der Götter Glutnacht

Obwohl Götterfunke so ein Flopp war, hatte ich wieder richtig Lust auf die griechische Mythologie. Ich wollte mein Trauma also mit diesem Buch kurieren, allerdings wurde es nur schlimmer. Nach ca. der Hälfte habe ich das Ganze abgebrochen, denn die Geschichte war mir viel zu oberflächlich und konnte mich nicht ansatzweise mitreißen. Alles schleppte sich irgendwie dahin und die Charaktere blieben in meinen Augen blass und fragwürdig.

*Die Beschwörung des Lichts

V. E. Schwabs Finale! Ich muss ja sagen, dass ich die Trilogie zwar mag, aber nicht so feiere wie beispielsweise Throne of Glass, Die Königin der Schatten oder Die Chroniken der Schattenjäger. Ich kann nicht einmal genau sagen, woran das liegt. Die Charaktere sind toll, das Setting herrlich anders und es passieren ständig Dinge, die man nicht kommen sieht. Eigentlich gibt es also nichts zu meckern. Dennoch, obwohl ich das Finale wirklich gelungen und passend fand, war ich am Ende nicht völlig hinüber.

*Jane & Miss. Tennyson

Was für ein herzerwärmendes Buch! Diese Geschichte hat mich binnen weniger Seiten in ihren Bann gezogen und bis zum Ende nicht mehr losgelassen. Ich hatte damit überhaupt nicht gerechnet, umso schöner war dieses positive Erlebnis. Ich habe mir direkt den anderen Roman der Autorin, Nicht nur ein Liebesroman, besorgt.

*Herz aus Schatten

Weil mir Verliere mich. Nicht. so gut gefallen hat, wollte ich noch mehr von Laura Kneidl lesen. Da Fantasy mein Lieblingsgenre ist, war ich besonders neugierig. Bedauerlicherweise musste ich auch dieses Buch nach 2/3 abbrechen, weil ich keine Kraft beziehungsweise Lust mehr hatte, mich auf die Story einzulassen. Ich wurde mit der Protagonistin nicht warm, denn ihr Verhalten erschien mir oft nicht besonders nachvollziehbar und authentisch. Dazu gefiel mir die gesamte Grundhandlung nicht. Mir fehlte da ein logisches Konzept, ein verständliches Fundament, dass mir einleuchtet und nicht an den Haaren herbeigezogen erscheint.

*Rock my Heart

Dieses Buch habe ich nur gelesen, weil es erstaunlich positive Bewertungen von Leuten, denen ich bei Goodreads folge, hat. Ich finde das Cover ziemlich furchtbar und Musikern konnte ich bis jetzt auch nicht sonderlich viel in Büchern abgewinnen (Kvothe und Jem jetzt mal ausgenommen es geht ja quasi um Rockstars), allerdings hat mich die Geschichte dann doch ganz gut unterhalten. Was jedoch gar nicht ging: das Slut Shaming, das von der Protagonistin betrieben wird.

*Vicious Love

Wie man merkt, war ich Anfang Juli ein bisschen in New-Adult-Stimmung und habe mir deshalb die Neuerscheinungen aus diesem Bereich etwas genauer angeschaut. Letztes Endes handelte es sich hier um einen Klassiker, der die gängigen Klischees bedient und bei mir schnell in Vergessenheit geraten wird. Die vermeintlich starke Protagonistin lässt sich unterbuttern und damit ist das meiste auch schon gesagt.

IMG_20180805_120644_214.jpg

*Your Name.

Um diese Geschichte gab es ja einen riesen Wirbel und ich bin froh, dass ich endlich weiß, was dahinter steckt und wieder ruhig schlafen kann. Obwohl mir die Idee gut gefallen hat, konnte mich das Buch nicht sonderlich begeistern. Vielleicht hätte ich eher den Film schauen sollen, denn ich kann mir vorstellen, dass die Stimmung da besser rüberkommt. Die Handlung hat sich nicht richtig entfaltet ich denke, dass das vor allem an dem Schreibstil lag. Alles wird recht knapp und ohne viele Umschweife erzählt. Ähnlich wie in einem Skript.

*Children of Blood and Bone – Goldener Zorn

Ich habe mich so auf dieses Buch gefreut, doch dann trudelten die ganzen negativen Bewertungen ein und bekam Bammel. Auf der anderen Seite habe ich so meine hohen Erwartungen etwas heruntergeschraubt und war am Ende nicht ganz so enttäuscht. Ich fand die Geschichte jetzt nicht grauenhaft, hatte jedoch wesentlich mehr erwartet. Gerade Dinge, die mit der Magie in Zusammenhang stehen, gingen mir zu schnell und waren teilweise unglaubwürdig. Daneben konnte ich einige Reaktionen der Figuren nicht nachvollziehen und verlor gerade gegen Ende leicht die Nerven/Geduld.

*Throne of Glass – Sturmbezwingerin

Mein HIGHLIGHT! Zugegeben, ich brauchte ein paar Seiten, um wieder so richtig reinzukommen und mich wieder vollständig an alles zu erinnern. Dann gab es aber kein Halten mehr. Ich fand die neuen Entwicklungen unfassbar spannend und feierte Sarah J. Maas für ihre raffinierten Wendungen und scharfsinnige Protagonistin. Ich liebe die vielen Charaktere und den Zusammenhalt der Truppe, auch wenns manchmal schwer ist. Jetzt freue ich mich erstmal auf Der verwundete Krieger.

*Lady Midnight

Nach zwei Büchern habe ich Die Chroniken der Unterwelt endgültig aufgegeben. Ich konnte Jace und Clary einfach nicht länger ertragen. Also habe ich mir ein paar Zusammenfassungen durchgelesen und entgegen vieler Ratschläge einfach so Die Dunklen Mächte angefangen. (Die Reihe wollte ich schon ewig beginnen, hatte mir aber eigentlich vorgenommen, vorher alle anderen Bücher zu lesen). Ja, ich musste manchmal etwas nachschlagen, aber trotzdem war alles schlüssig und mir hat die Geschichte super gut gefallen. Die Charaktere sind mir so viel sympathischer und ich habe ein ähnlich gutes Gefühl wie bei Die Chroniken der Schattenjäger. Band zwei ich komme!

img_20180805_120510_776.jpg

Gehört

*Was man von hier aus sehen kann

Ich mochte das Hörbuch sehr gerne, auch wenn es mich nicht vollkommen überwältigt hat. Die Figuren versprühen einen sehr eigentümlichen Charme und der Sprecherin gelingt es wunderbar, dieses Urige und Skurrile der Geschichte einzufangen. Mir ging alles mitunter etwas zu langsam voran, doch auf der anderen Seite würde ein anderes Tempo gar nicht zu der Geschichte passen. Man muss sich einfach auf dieses Buch einlassen, dann

*Julia und Romeo

David Hewsons Macbeth-Version fand ich vergangenes Jahr ausnahmslos großartig. Darum habe ich mich auch riesig auf ein Wiedersehen gefreut. Leider hat mich das Hörspiel dieses Mal nicht so umgehauen. Mir war die Adaption teilweise zu forsch und vor allem hinsichtlich der Sprache mitunter nicht zeitgemäß genug. Darüber hinaus zog sich die Geschichte gerade am Ende doch sehr (natürlich kann man Letzteres nicht unbedingt David Hewson zur Last legen). Die Vertonung war allerdings wieder einmalig. Ich muss unbedingt mehr Hörspiele raussuchen.

Advertisements

2 Kommentare zu „Monatsrückblick [Juni + Juli]

Gib deinen ab

  1. Ahoi Maren,

    Children of Blood and Bone hat mich auch nicht überzeugen können. Von Herz aus Schatten hatte ich die Finger gelassen, weil Water & Air mich nicht begeistern hatte können… Du bestätigst meine Entscheidung :D

    Mein (Lese-) Monat Juli war ziemlich gut – nur 4 oder 5 Sternbewertungen und ein absolutes Highlight: Tigerstreifenhimmel *-* Mal sehen, was der August bringt…

    Hab´ noch einen schönen Sonntag! Mary <3
    https://marys-buecherwelten.blogspot.com/2018/07/epilog-juli-18.html

    Gefällt mir

    1. Hey Mary!

      Na immerhin du hattest einen erfolgreichen Lesemonat im Juli! 😃 Ich habe anfangs auch auf den August gehofft, aber bis jetzt habe ich gerade mal ein Buch beendet. Da ist also noch viel Lust nach oben. ^^

      Viele Grüße
      Maren

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Eine WordPress.com-Website.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: