Serienrückblick [März – April]

In den vergangenen zwei Monaten ist Netflix so ein bisschen auf der Strecke geblieben. Ich sehe zwar ständig neue Serien, die ich anfangen will, aber mein Zeitmanagement ist dahingehend noch verbesserungswürdig. Eigentlich würde ich auch viel lieber wissen, wie es bei American Gods oder The Man in the High Castle weitergeht, anstatt neue Serien anzufangen. Aber da kann ich wohl noch lange warten…

April

Noragami [Staffel 1]

Ich hatte mal wieder so richtig Lust auf einen Anime und bin durch Zufall auf Noragami gestoßen. Die zwölf Folgen der ersten Staffel suchtete ich dann auch gleich innerhalb von 1 1/2 Tagen durch. Protagonist der Serie ist der Gott Yato, ein etwas schräger Typ, der den Menschen kaum bekannt ist und davon träumt, berühmt zu werden. Durch Zufall kreuzt sein Weg den der Schülerin Hiyori und die beiden beginnen einander zu helfen. Ich mochte vor allem den Humor des Animes und seine sympathischen Charaktere. Die Folgen über trifft man zudem auf andere Götter und böse Geister, die Yato und Hiyori in zahlreiche Kämpfe verwickeln. Obwohl hin und wieder ernste Themen angesprochen werden, bietet Noragami vordergründig lockere Unterhaltung. Ich hatte wirklich viel Spaß und kann euch den Anime empfehlen, wenn ihr Fantasy mögt und mal was zum Lachen braucht.

Suits [Staffel 6]

Ich kann immer noch nicht ganz glauben, dass ich so lange sehnsüchtig auf diese Staffel gewartet habe. Es tut mir im Herzen weh, aber ich bin das erste Mal so richtig enttäuscht von Suits. Die 16 Folgen können in meinen Augen nicht ansatzweise mit den anderen Staffeln mithalten. Warum? Zum einen dreht sich die ganze Handlung um ein einziges Problem. Wo es sonst unendlich viele Intrigen, raffinierte Coups und spannende Konflikte gab, schrumpft hier alles auf ein Thema zusammen. Klar war ich zu Beginn neugierig darauf, wie sich alles entwickelt (das Ende der 5. Staffel war schließlich ein harter Brocken), aber als ich dann gemerkt habe, dass es nach sechs Folgen noch immer kein Vorankommen gibt und sich alles im Kreis dreht, überwog die Frustration. Nebenbei ärgerte ich mich über Nebenhandlungen, denen viel Platz eingeräumt wird, die aber völlig irrelevant für den Verlauf der Geschichte sind.


Welche Serien laufen gerade so bei euch? Habt ihr vielleicht Empfehlungen für Serien auf Amazon? Da habe ich nämlich gar keinen Plan, was sich lohnt und was eher Mist ist.

Advertisements

4 Gedanken zu “Serienrückblick [März – April]

  1. Halli Hallo :)

    Mir geht es mit meinem Zeitmanagement ähnlich. So wirklich komme ich zu nichts und neue Serien anfangen bleibt bei mir im Moment sogar eher auf der Strecke, da ich bei meinen aktuellen Serien noch gar nicht wieder auf dem richtigen Stand bin.

    Aber ich habe es zumindest geschafft die dritte Staffel von The Path zu schauen, genau wie endlich den Rest der zweiten Staffel Riverdale sowie die aktuellen Folgen von Shadowhunters. Ich würde gerne The Rain anfangen, oder The Terror, aber traue mich noch nicht so recht, wer weiß wie lange ich dazu wieder brauche. The Travelers habe ich zum Beispiel so lange schon nicht weiter geschaut, dass die Serie aus meiner Weiterschauen-Liste auf Netflix verschwunden ist. *schäm*

    Liebe Grüße und erfolgreichen Serien-Suchten,

    Katja

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Katja :)

      Ja, ich habe auch noch ein paar Staffeln, die ich endlich mal zuende schauen muss (beispielsweise die letzte Staffel von „Vikings“). Nicht, dass die dann auch nicht mehr verfügbar ist. :D
      „Riverdale“ habe ich mal angefangen und dann irgendwie mitten drin aufgehört – so ganz ohne bestimmten Grund. Ich glaube, da würde es sich lohnen, weiterzugucken. ^^ Mit „Shadowhunters“ habe ich aufgehört, weil ich erstmal die Buchreihe lesen will und mich nicht (noch mehr) spoilern möchte.
      Ja, „The Rain“ klingt wirklich gut, die Serie hat auch schon mein Interesse geweckt!

      Dir auch weiterhin viel Spaß beim Serienschauen und viele Grüße
      Maren

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe maren,

    deine Enttäuschung zu Suits kann ich nachempfinden. Für mich persönlich war es zwar nicht ganz so schlimm, dennoch haben mir die vorherigen Staffeln um einiges besser gefallen.
    Zuletzt haben wir Safe geschaut, die Serie fand ich wirklich ganz interessant und als nächstes möchte ich gerne Dear White Peaple in ANgriff nehmen :)

    Liebste Grüße <3 Jill

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Jill,

      ich bin wirklich gespannt, wie die nächsten Staffeln so werden – gerade wegen den ganzen Veränderungen, die die Schauspieler betreffen.
      Ich habe die Befürchtung, das die serie jetzt insgesamt vielleicht abbaut.
      „Dear White People“ möchte ich auch unbedingt noch schauen! Gut, dass du mich da nochmal dran erinnerst! :)

      Liebste Grüße
      Maren <3

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s