Serienrückblick [November – Dezember]

Gerade für den Dezember hatte ich mir einiges an Serien vorgenommen, doch stattdessen habe ich unfassbar viele Filme gesehen – sowohl im Kino (Dieses bescheuerte HerzThor: Tag der Entscheidung, Star Wars VIII (<3 )) als auch im Fernsehen (King Arthur: Legend of the SwordSpider-Man: HomecomingAlien: Covenant usw.). Da blieb  neben dem Lesen kaum noch Zeit. Trotzdem, die drei, die ich geschaut habe, waren insgesamt wirklich gut bis sehr gut und das Jahr 2018 hält mit Sicherheit noch so manch anderes Highlight bereit. 

November

White Collar [Staffel 1]

Mir wurde die Serie als Suits-Ersatz empfohlen, weil ähnlich wie bei der Anwaltsserie rund um Harvey Specter und Mike Ross ein Duo aus zwei recht ungleichen Männern im Mittelpunkt steht. Allerdings handelt es sich bei White Collar um die Kombination FBI-Agent plus Kunstdieb, die Fälle lösen. Meiner Meinung nach kommt die Serie bei Weitem nicht an Suits heran, denn es mangelt ihr an echten Emotionen und die Handlung plätschert dahin. Die Beziehungen zwischen den Figuren sind recht flach und obwohl es hier und da ein paar kleinere Intrigen und den ein oder anderen Bösewicht gibt, klebte ich nie richtig am Bildschirm. Für mich war die Serie schmückendes Beiwerk, wenn ich gerade irgendwas am Laptop gemacht habe. Ich ließ sie ab der 9. Folge vor allem nebenbei laufen. Insgesamt sechs Staffeln sind auf Netflix verfügbar und ich denke, ich werde ab und an eine neue Folge schauen, denn als kurzweilige Unterhaltung sind die Folgen total in Ordnung. Das Ende der ersten Staffel war zudem wirklich gut und der Kunstdieb Neal Caffrey ist mir doch schon ein klein wenig ans Herz gewachsen.

Dezember

Dark [Staffel 1]

Bei deutschen Produktionen bin ich immer erstmal skeptisch. Ich weiß, dass das total bescheuert ist, aber die echten Knaller kommen für mich irgendwie immer einfach nie aus Deutschland. Deshalb habe ich auch sehr mit mir gerungen, diese Serie zu beginnen. Am Ende kam es natürlich, wie es kommen musste: Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie schnell ich auf den Hypetrain aufgesprungen bin. Egal, ob das Intro, die Atmosphäre oder die Charaktere, die Geschichte rund um die Kleinstadt Winden und das Verschwinden von dort lebenden Kindern ist wahnsinnig ergreifend. Es handelt sich bei der Serie definitiv nicht um einen Stimmungsaufheller, aber sie ist einfach verdammt spannend und nach jeder Folge hat man wieder eine neue Theorie, wie alles zusammenhängen könnte. Große Empfehlung!

The Sinner [Staffel 1]

The Sinner ist die Verfilmung des Thrillers Die Sünderin von Petra Hammesfahr und endet nach insgesamt 8 Folgen. Perfekt also, um die Serie innerhalb von zwei Abenden zu schauen. Kurz vor Silvester wählten wir sie eher zufällig auf Netflix aus, weil sie mit ganz oben angezeigt wurde. Die Geschichte ist sehr bedrückend und wird im Laufe der Zeit immer ungemütlicher. Aufgeklärt wird ein Mord, den eine Frau aus einem Impuls heraus und scheinbar ohne Motiv an einem Mann verübt hat. Mit jeder Folge dringt man immer tiefer in die Erinnerungen und das Leben der angeklagten Protagonistin ein und macht einige schreckliche Entdeckungen. Keine leichte Kost und streckenweise ein klein wenig langatmig, trotzdem sehr fesselnd!


Welche Serien konnten euch zuletzt begeistern?
Und welche habt ihr euch für 2018 vorgenommen? Bei sind es erstmal Black Mirror und die 5. Staffel von Vikings!

Advertisements

12 Gedanken zu “Serienrückblick [November – Dezember]

  1. Meine Serien Entdeckung des Monats ist „La Mante“. Es gibt 6 Episoden die die Staffel auch abschließen. Die Serie ist wahnsinnig spannend! Die ersten 2 Folgen beginnen etwas schleppend aber danach geht’s ab 😄

    „The end of the f***ing World“ ist auch nicht schlecht aber da gefällt mir das Ende überhaupt nicht :/

    Gefällt 1 Person

    1. Von „La Mante“ habe ich bis jetzt gar nichts gehört. Klingt ja fast ein bisschen wie die Serie „Hannibal“. Bei Thriller/Kirimiserien tue ich mich meistens ein bisschen schwer, aber mal sehen.
      „The end of the f***ing World“ möchte ich unbedingt gucken! Der Trailer ist einfach so krass. 😀 Mal gucken, ob es dieses Wochenende was damit wird und wie mir das Ende gefallen wird.

      Gefällt 1 Person

      1. Stimmt, klingt wie Hannibal aber ist ganz anders 😀 Ich mag auch nicht jede Thriller Serie. Criminal Minds und Hannibal würden mir da nur einfallen (obwohl ich Hannibal ab Staffel 2 echt ekelig fand an manchen Stellen :D). Und dann jetzt halt La Mante.

        Bin gespannt wie du es findest:)

        Gefällt 1 Person

    1. Von „Teen Wolf“ habe ich auch schon oft gehört, aber es sind schon so viele Staffeln draußen und so richtig, rangewagt habe ich mich bis jetzt noch nicht. ^^
      Ich liebe „Sherlock“! Die Serie ist sooo gut! 😍 Bekomme direkt wieder Lust drauf, wenn ich das von dir lese. Ganz viel Spaß! 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Mich hat Dark auch richtig umgehauen. Die Serie kam auch gerade zum richtigen Zeitpunkt. Ich hatte gerade Stranger Things Staffel 2 beendet und habe diese bedrückende, dunkle Atmosphäre irgendwie vermisst. Ich finde die Serie wahnsinnig gut gemacht und ich freue mich so riesig auf die zweite Staffel. Ich bin einfach mega gespannt, was da noch alles auf uns zukommen wird 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Hey!
    Ich glaube, ich muss mir Dark mal anschauen 🙂
    Aktuell gucke ich Wynonna Earp (nachdem Ivy geschwärmt hat, hihi) und Iron Fist.
    Gotham, meine große Liebe, habe ich leider fürs Erste beendet, da gabs die dritte Staffel auf DVD.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu!
      Unbedingt, die Serie darfst du nicht verpassen! 😀
      Wow, „Wynonna Earp“ klingt ja ziemlich krass. Da werde ich vielleicht auch mal reinschnuppern! Bei den Marvelserien tue ich mich irgendwie mega schwer, obwohl ich alle fast alle Filme gucke und liebe. Ich weiß auch nicht genau, woran das liegt. Das nervt mich irgendwie selber.
      Mit „Gotham“ habe ich auch mal angefangen, aber weil sie immer so spät im Fernsehen kam, habe ich irgendwann den Faden verloren. ^^ Gefallen hat sie mir eigentlich aber auch richtig gut. 😀

      Liebe Grüße
      Maren

      Gefällt 1 Person

      1. Die Protagonistin ist super cool, alleine dafür lohnt sich die Serie.
        Marveltechnisch habe ich Jessica Jones geliebt. ❤ Hoffentlich kommt da bald mal die nächste Staffel.
        Ich gucke Gotham auf Netflix bzw DVD und finde sie so so so gut! Ich liebe diese skurrilen, verrückten Charaktere.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s