Mein Rückblick für den Oktober

Ein Monat der #LiesDichNachHogwarts Challenge ist schon um, demnach ist es Zeit für ein kleines Zwischenfazit. Insgesamt konnte ich 6 Aufgaben lösen und habe (die Zusatzaufgabe eingeschlossen) 17 Punkte gemacht. Ich bin damit super zufrieden! Ich finde es vor allem toll, dass auch Hörbücher zählen, denn gerade bei meinen täglichen Bus- und Bahnfahrten höre ich häufiger Hörbücher, anstatt zu lesen. Weil ich eigentlich alle Bücher auch schon in meinem regulären Monatsrückblick gezeigt habe, gehe ich hier nur kurz darauf ein, warum die Bücher zu den jeweiligen Aufgaben gepasst haben.

1. Lies ein Buch, das in einer Schule (egal ob Highschool, College, Zauberschule, etc. pp.) spielt.

Carrie von Stephen King (Hörbuch)

Die 16-jährige Carrie wird schon seit der Grundschule von ihren Mitschülern gemobbt und ausgeschlossen. Die Grausamkeiten erreichen schließlich ihren Höhepunkt und Carrie beschließt, sich endlich an ihren Mitschülern und ihrer gesamten Schule zu rächen. Obwohl sich Carries Rachefeldzug nicht nur auf ihre Mitschüler beschränkt, bilden die Schule und die furchtbaren Erfahrungen, die die Schülerin dort macht, doch den Ausgangspunkt der Handlung.

11. Lies ein Buch, in dem ein Zwillingspaar eine Rolle spielt.

Harry Potter and the Chamber of Secrets von Joanne K. Rowling

Ich denke, Fred und George Weasley sind jedem einen Begriff. Ich rereade gerade die Harry Potter Bände das erste Mal auf Englisch und weil ich besonders die Zwillingsaufgabe äußerst schwierig fand, habe ich das Buch diesem Punkt zugeordnet, obwohl es quasi zu fast allen Aufgaben der Challenge gepasst hätte. Eine Rolle spielen sie in diesem Band insbesondere bei der Befreiung Harrys aus den Fängen der Dursleys oder auch beim Quidditch sowie dem Schulalltag.

13. Lies ein Buch mit zwei/mehreren Rivalen.

Der Schwarze Thron – Die Königin von Kendare Blake

Im finalen Band der Dilogie geht der Kampf um die Krone weiter. Die rivalisierenden Schwestern ziehen alle Register, um zu überleben beziehungsweise ihre Chancen auf den Thron zu vergrößern. Doch alles entwickelt sich völlig anders als geplant und keine der Schwestern ist eine berechenbare Rivalin.

17. Lies ein Buch, in dem ein Gefängnis vorkommt.

Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo

Ein Gefängnis ist bei diesem Buch insofern von Bedeutung, als dass die Bande rund um den Anführer Kaz in das wohl sicherste Gefängnis weit und breit einbrechen soll, um eine äußerst wertvolle Person zu befreien. Kaz und Co. entwickeln also einen raffinierten Plan, um sich auf alle Hürden vorzubereiten, doch das Ganze ist trotzdem ein Himmelfahrtskommando.

8. Lies ein Buch, in dem es eine (böse) Überraschung gibt.

Evolution – Die Stadt der Überlebenden von Thomas Thiemeyer (Hörbuch)

Die böse Überraschung erfolgt bei dieser Geschichte schon ziemlich am Anfang. Der Jugendliche Jem ist mit dem Flugzeug auf dem Weg in die USA. Zusammen mit anderen Gleichaltrigen soll er für ein halbes Jahr zu einer Gastfamilie. Im Flugzeug gehen allerdings sehr seltsame Dinge vor und am Ende kommen sie zwar in Amerika an, allerdings merken sie schnell, dass es sich nicht um das Amerika handelt, was sie aus dem Fernsehen kennen.

25. Lies ein Buch, in dem es um Gestaltenwandler geht.

Scherben der Dunkelheit von Gesa Schwartz

Eigentlich hatte ich für diese Aufgabe den dritten Harry Potter Band geplant, den ich in den kommenden zwei Monaten noch schaffen möchte, doch dann gab es zufällig auch in Scherben der Dunkelheit eine Gestaltwandlerin. Ihr Name ist Amélie und anders als in Harry Potter kann sie sich nicht in ein Tier verwandeln, sondern stattdessen ihre menschliche Gestalt verändern.

Ich bin gespannt, welche Bücher ich jetzt im November so für die Challenge schaffe, wobei es mir weniger um die Punkte geht. Für mich besteht der Spaß hauptsächlich darin, möglichst einige der Bücher, die ich mir für die entsprechenden Aufgaben ausgesucht habe, zu schaffen. Ich habe noch viele Bücher auf der Liste, die schon länger im Regal stehen und die Challenge motiviert mich, diese Geschichten endlich mal anzufangen. Momentan habe ich einfach das Gefühl, durch die Challenge noch mehr Spaß am Lesen zu haben und auch mehr zu lesen. Schauen wir mal, ob das so bleibt.


Macht ihr auch bei der Challenge mit? Und wenn ja, welche Aufgaben habt ihr so im Oktober gelöst?

Advertisements

4 Gedanken zu “Mein Rückblick für den Oktober

    1. Huhu Nicci!
      Ich bin wirklich gespannt, wie dir das Buch von Gesa Schwartz gefallen wird, die Meinungen gehen ja insgesamt doch ein wenig auseinander.
      Iskari und Madness möchte ich diesen Monat auch für die Challenge lesen. ^^ Interessant, zu welcher Frage du Madness gepackt hast. Für die habe ich nämlich noch kein Buch und deshalb wäre das ja perfekt. 😀

      Liebe Grüße
      Maren

      Gefällt 1 Person

      1. Gesa hat einen sehr besonderen, abstrakten Schreibstil. Herz aus Nacht und Scherben hat mir gut gefallen, aber es war schon recht besonders.
        Haha, ja auf jeden Fall 🙂 Konnte & wollte die Erklärung nur nicht ausführen, wegen der Spoilergefahr.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s