Anhang:

Der September ist fast vorbei – höchste Zeit, den Monat August endlich Revue passieren zu lassen! Obwohl ich die vergangenen Monate immer konstant gelesen habe, hat mich die Leselust den letzten Monat wieder richtig gepackt. Vor allem von Fantasy kann ich wieder nicht genug bekommen! Umso mehr freue ich mich deswegen auf die #LiesDichNachHogwarts Challenge, die ab dem 01.10. beginnt.

Gehortet

*Die Gestirne
*Feuer und Flut
*Mr. Gwyn
*Nevernight
*Palast der Finsternis (LovelyBox)
*Vintage (LovelyBox)
*Wie man es vermasselt (LovelyBox)
*Darien – Die Herrschaft der Zwölf (Rezensionsexemplar)
*Der Blackthorn-Code – Das Vermächtnis des Alchemisten
*Das Reich der sieben Höfe – Flammen und Finsternis
*Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr (Rezensionsexemplar)

IMG_20170930_130611.jpg

Gelesen

Es ist schon ein Weilchen her, dass ich mehr als drei Bücher gelesen habe. Aber sieh mal einer an, was so eine Woche im Garten und ein Tag an der Ostsee so alles bewirken können. Dazu waren abgesehen von Jane Austen auch alle Bücher richtige Highlights und lasen sich unfassbar schnell weg.

*Jane Austen – Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

In meinem Regal haben sich schon ein ganz paar Stolz-und-Vorurteil-Adaptionen angesammelt und ich dachte mir, es wird Zeit, ein bisschen mehr Hintergrundwissen zu der Autorin anzuhäufen. An sich war das Buch ein ganz guter Einstieg, insgesamt konzentrierte es sich allerdings zu wenig auf die Autorin an sich beziehungsweise enthielt zu gleichen Teilen Informationen zu den geschichtlichen Hintergründen, ihren Werken usw. und zu wenig zur ihr persönlich. (Rezension)

*Das Reich der sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Aufgrund der vielen Rezensionen, die bereits zu der englischen Ausgabe veröffentlicht wurden, waren meine Erwartungen unheimlich hoch. Ich finde es zwar nach wie vor schade, dass ich in gewisser Weise schon viel zur Handlung im Groben beziehungsweise der Entwicklung gespoilert wurde, aber dennoch hat mich das Buch umgehauen. Ich habe die Seiten begierig aufgesogen, dabei die Hände über den Kopf zusammengeschlagen und Stoßgebete gesendet. Besser geht’s wirklich nicht.

*Die Königin der Schatten – Verbannt

Und gleich ein weiteres Buch, dem ich sehr entgegengefiebert habe. Man weiß ja oft nicht, ob der letzte Band einer Reihe mit den Vorgängern mithalten und alles würdig zum Abschluss bringen kann. Zum Glück hat Erika Johansen wieder ein kleines Meisterwerk geschaffen, das mich überrascht und genauso gefesselt hat wie die anderen zwei Teile. Jetzt warte ich sehnsüchtig auf mehr Lesestoff von der Autorin. (Rezension)

*Der Blackthorn-Code – Das Vermächtnis des Alchemisten

Ich bin selbst überrascht, dass ich doch so viel Freude mit dem Buch hatte. Sowohl der junge Protagonist als auch das Setting und die Handlung an sich konnten mich überzeugen. Rätsel, Geheimnisse, Mord – das passt für mich vor allem in den Herbst und deswegen werde ich den zweiten Band die kommenden Wochen definitiv auch noch lesen! (Rezension)

*Fangirl

Was für ein tolles Buch! Es gab ja einige enttäuschte Leser und ich hatte große Angst, dass auch ich irgendwie nicht ganz begeistert sein würde, aber diese Sorge war unbegründet. Der ganze Rahmen der Geschichte hat mir so gut gefallen und es hat sich bei mir beim Lesen so ein richtiges Wonnegefühl eingestellt. Ich bin ohnehin ein Fan von Handlungen, die am College spielen, das dann noch in Kombination mit einer großen Portion Schreib- und Fanfictionliebe und sympathischen Charakteren hat für mich die perfekte Mischung ergeben. Jetzt bin ich am überlegen, ob ich mir noch Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow hole, denn ich mochte die Abschnitte. Wie ist eure Meinung, habt ihr das Buch gelesen?

IMG_20170930_131425.jpg

Gehört

Auch was Hörbücher angeht, war ich im August erfolgreich und habe den ein oder anderen Tipp für euch auf Lager!

*Macbeth

Ganz großes Kino und auch so ein Titel der perfekt in die kommende Jahreszeit passt. Die Geschichte ist richtig schön schaurig und dank der perfekten Vertonung kommt die düstere Atmosphäre wunderbar rüber. Das Hörbuch ist eine tolle Alternative zu Shakespeares Klassiker in Buchform und definitiv nicht langweilig. (Rezension)

*Robin – Die Flucht

Bei Audible konnte man sich vor einer Weile Reihenauftakte zum halben Preis holen und weil Rebecca Gablé doch schon eine Größe im Bereich historische Romane ist und ich von ihr noch nichts gelesen habe, schlug ich zu. Leider konnte mich Robin nicht überzeugen. Das lag vor allem an der Handlung, die meiner Meinung nach zu sehr auf der Stelle trat. Lange Zeit passiert eher wenig und alles bleibt im kleinen Rahmen, ohne dass man wusste, wo die Reise hinführt. Erst zum Ende hin nimmt dann alles etwas Schwung auf. Trotzdem werde ich die Reihe nicht weiterhören.

*Das Pubertier / Im Reich der Pubertiere

Bei YouTube könnt ihr euch diese zwei Hörbücher anhören und herzlich über die Beschreibungen des Alltags mit Pubertieren lachen. Ich fand die Hörbücher wirklich großartig! Jan Weiler trifft genau meinen Sinn für Humor und bringt als Sprecher alles einfach auch super rüber. Beide Teile sind nicht besonders lang und perfekt für einen Abend auf dem Sofa.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s