Behind The Screens: Fernweh und Booktuber

Ich habe gesehen, dass Philip nach langer Zeit wieder einen neuen Wochenrückblick hochgeladen hat und hatte direkt Lust, auch wieder mitzumachen. Nach über einem Monat gibt es also wieder einen Einblick in meinen Alltag und ich erzähle euch, was in der letzten Zeit so los war!

Wie war deine Woche (bzw. deine Wochen)?

In vier Wochen habe ich meine mündliche Prüfung. Das Semester neigt sich also bereits wieder dem Ende zu und ich verfalle wie immer in absolute Panik, was man auch daran merkt, dass der Blog ein wenig zu kurz kommt. Zum Glück habe ich schon alle Leistungsnachweise erbracht und muss sozusagen „nur noch“ lernen. Trotzdem werde ich das Gefühl nicht los, einfach keine Zeit mehr zu haben. Das liegt vor allem daran, weil die letzten zwei Wochenenden mit Feiern und Terminen vollgepackt waren und ich auch das kommende Wochenende dank Geburtstag und Junggesellenabschied höchstens Sonntag zu etwas kommen werde. Zeitnot ist auch der Grund, warum ich mir weder Karten für das Literaturcamp in Heidelberg noch für ein Festival gekauft habe. Ich war vielmehr die, die neidisch auf Twitter und Instagram versucht hat, ein bisschen Literatur- und Festivalluft zu schnuppern. Vielleicht ergibt sich nach der Prüfung noch etwas, ansonsten dann aber hoffentlich nächstes Jahr!

Die schönen Tage der letzten Wochen wurden von mir aber trotz der vielen Termine auch hin und wieder ausgekostet. Zum Beispiel bin ich seit Ewigkeiten mal wieder regelmäßig mit dem Fahrrad unterwegs gewesen, was im Stadtverkehr noch ungewohnt, aber auch herrlich ist, weil man auf die vollen Busse verzichten kann. Ich glaube, ich habe zudem noch nie so viel Geld für Essen ausgegeben wie in diesem Monat. Es gab Eisbecher am Wasser, Weißwein im Innenhof, Burger und Pommes im Stammlokal und viele viele Iced Frappé. Letzten Donnerstag buchte ich außerdem drei Tage Rom, weil ich es vor Fernweh nicht mehr ausgehalten habe und das schon so lange ein Traum von mir ist. Der Gedanke an diese Auszeit wird mich die nächste Zeit über Wasser halten und mich motivieren. Ich bin schon fleißig dabei, mir zu überlegen, wie man die drei Tage am effektivsten nutzen kann.

dav

Welcher ist dein liebster Booktube-Kanal / Booktuber oder schaust du dir gar keine Videos auf YouTube über Bücher an?

Im Gegensatz zu vielen anderen habe ich erst ziemlich spät damit begonnen, Videos über Bücher zu schauen. Dafür bin ich aber jetzt schon fast süchtig und liebe es sehr am Wochenende so in den Tag zu starten oder am Abend noch zu schauen, ob ein neues Video online gegangen ist. Ganz toll finde ich beispielsweise die Weekly Readings von Nina (itallstartedwithharry), aber auch die Kanäle von Anabelle (Stehblüten), Tami (ReadingTeabag) und Philip (Book Walk) schaue ich unheimlich gerne. Ich muss sagen, dass mich die Videos über die Neuzugänge, Lesemonate oder Tags dabei am meisten interessieren und meine Leselust jedes Mal wieder anstacheln. Deswegen bin derzeit auch immer auf der Suche nach neuen tollen Booktubern, wenn ihr also eine Empfehlung habt, dann gerne immer her damit!

Was war dein Wochenhighlight?

Mein Highlight war definitiv das Hörbuch Ein wenig Leben. Ich habe insgesamt erst 10 von knapp 36 Stunden gehört, aber nachdem ich ein paar Stunden gebraucht habe, um richtig in die Geschichte einzutauchen, bin ich jetzt so versessen darauf, weiterzuhören. Die Geschichte ist wirklich etwas Besonderes und ich kann absolut nicht sagen, was mich die vielen verbleibenden Stunden noch erwarten wird. Mit Sicherheit werde ich aber noch oft innehalten und durchatmen müssen. Eine Rezension gibt es dann auf jeden Fall in den nächsten Wochen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Behind The Screens: Fernweh und Booktuber

  1. Hey Maren!
    Für die Prüfung wünsche ich dir ganz viel Glück & Erfolg! Das packst du sicherlich richtig gut. 🙂
    Rom klingt toll.. da war ich auch noch nie, aber ich war ja kürzlich in Amsterdam, ich habe mich direkt verliebt. Auch leide ich unter ständigem Fernweh.
    Ein wenig Leben habe ich als HB mal begonnen, bin aber nicht wirklich weit gekommen, ich hab ja so selten Zeit dafür. Es steht aber auch als HC im Regal.
    Eine englische Ehe höre ich ja immer noch.
    Nina von itallstartedwithharry liebe ich sehr. Anabelle natürlich auch.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Nicci!
      Vielen Dank! Meistens lacht man ja hinterher eh immer darüber, an diesen Gedanken klammere ich mich einfach. ^^
      Amsterdam möchte ich auch noch unbedingt sehen! Da schwärmen ja auch alle von. ❤ Eigentlich hatte ich mir auch mal vorgenommen, nach und nach Barcelona, Paris, Madrid, Amsterdam, Athen zu besuchen, aber irgendwie ging das doch immer wieder unter. Mit Rom mach ich jetzt mal den Anfang. 🙂
      Ich denke, dass das Hörbuch von "Ein wenig Leben" für mich die bessere Variante ist, denn als Buch würde es mich, glaube ich, ein bisschen abschrecken. 😀
      Ja, sie sind wirklich toll!

      Liebe Grüße
      Maren

      Gefällt 1 Person

      1. Ja, Amsterdam ist wirklich wunderschön. Die Grachtenfahrt war so toll, ich war ganz entzückt von den schönen Brücken und Gebäuden.

        Rom ist doch schon ein richtig toller Anfang. Und wir haben ja noch viel Zeit, die Welt zu entdecken 🙂

        Ich schaue mal, wie mir das Buch so gefällt und ob es mich abschreckt. Ich glaube, dass das ein Buch ist, dass man nicht komplett so weglesen kann, sondern Pausen machen muss und vlt parallel was leichtes, schönes liest.

        Liebe Grüße und ein schönes Wochenende ❤

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s