Smoke

Smoke
Dan Vyleta
carl’s books
Leseprobe
[Seiten: 624 || Preis: 16,99 €]

Dieses Buch wurde mir von carl’s books kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Zum Inhalt: Die Schüler Charlie und Thomas wachsen in einer Welt auf, in der sich Lügen und Gefühle wie Sehnsucht oder Boshaftigkeit in Gestalt von Rauch äußern, der aus dem Körper entweicht. Als heranwachsende Gentlemen werden sie dazu erzogen, nicht zu Rauchen und so über dem Rest der Bevölkerung zu stehen. Doch die beiden Schüler geraten zufällig in Machenschaften, die all ihr Wissen über den Rauch in Frage stellen.

Bei diesem Buch hat mich der Klappentext sofort angesprochen und die Tatsache, dass die Handlung im England des 19. Jahrhunderts spielen würde, weckte in mir vollends den Wunsch, mir dieses Buch genauer anzuschauen. Rückblickend kann ich nun sagen, dass die Geschichte wirklich etwas Besonderes ist und mir noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Im Zentrum des Buches steht der bereits oben erwähnte Rauch, der aus dem Körper entweicht, sobald eine Lüge die Lippen verlässt, sich böse Gedanken im Kopf formieren oder Begierde in einem aufsteigt. Was es mit dem Rauch insgesamt auf sich hat und woher er stammt, darüber gibt es verschiedene Meinungen. In den meisten Fällen jedoch wird er mit der Reinheit des Glaubens in Verbindung gebracht. Umso verdorbener ein Mensch ist, umso mehr raucht er.
Während Gentlemen und adlige Damen deswegen von klein auf dazu erzogen werden, nicht zu rauchen und ihre Gedanken und Gefühle im Zaum zu halten, gilt die gemeine arbeitende Bevölkerung als unrein, da sie unkontrolliert raucht und nicht darin geübt ist, sich zu beherrschen.

Thomas und Charlie besuchen eine Schule nur für Gentlemen, in der jeder Rußfleck auf der Schuluniform Konsequenzen hat. Vor allem Thomas, der im Gegensatz zu Charlie aufbrausend ist und seine Emotionen nur schwer kontrollieren kann, gerät dort mit einem anderen Mitschüler aneinander, der bei den Lehrern äußerst beliebt ist, da er kaum Rauch absondert und demzufolge eine reine Seele hat.
Allerdings merken Thomas und Charlie nach und nach, dass es Möglichkeiten zu geben scheint, das Rauchen des eigenen Körpers zu beeinflussen und es Menschen gibt, die sich der Forschung des Rauchs verschrieben haben, um ihn sich zu eigen zu machen. Nach und nach werden die beiden Jungen in einen immer größeren Komplott hineingezogen, in den ihr halbes Umfeld verstrickt zu sein scheint. Sie machen Entdeckungen, die nicht mit den Regeln zusammenpassen, die ihnen ihr Leben lang eingebläut wurden und beginnen zu hinterfragen, ob der Rauch wirklich so einfach Gut und Böse voneinander unterscheidet.

Im Zusammenhang mit dieser abenteuerlichen Enthüllungsjagd werden die Machtverhältnisse in der Gesellschaft, die Ungerechtigkeiten der Ständeordnung und der Kampf zwischen Wissenschaft und Religion thematisiert. Deswegen würde ich das Buch auch nicht vordergründig als Fantasyroman beschreiben. Vielmehr handelt es sich hier um ein gesellschaftskritisches Werk. Die düstere Atmosphäre (insbesondere Londons) und die menschlichen Abgründe, die sich bei bestimmten Charakteren auftun, machen es zudem zu einem ziemlich fesselnden Thriller. An sich ja nicht wirklich mein Genre, aber hier hat mir die Kombination von Fantasy, Thriller und Gesellschaftsroman unheimlich gut gefallen.

Ich habe im Vorfeld das ein oder andere Mal gelesen, dass einige das Buch als langatmig empfanden. Meiner Meinung nach ist es das aber ganz und gar nicht. Man wird bereits zu Beginn in eine spannende Situation geworfen und auch auf den folgenden Seiten wurde ich oft von Wendungen oder Erkenntnissen überrascht. Natürlich gibt es auch mal Kapitel, in denen weniger passiert, da man aber nicht nur zusammen mit Thomas und Charlie einen Blick auf die Geschehnisse wirft, sondern auch immer mal wieder in andere Köpfe schaut, empfand ich die Story weder als langweilig noch als eintönig. Ich habe aber an sich allgemein kein Problem mit umfangreicheren Büchern, die sich detailliert mit dem Innenleben ihrer Charaktere beschäftigen.
Charlie und Thomas sind mir mit der Zeit ans Herz gewachsen und es war für mich interessant zu beobachten, was sie über die Kapitel hinweg für eine Entwicklung durchmachen. Wie sie immer mehr ihre Naivität ablegen und zu begreifen beginnen, wie es in der Welt außerhalb ihres Internats zugeht.

Ich kann euch das Buch auf jeden Fall empfehlen, wenn ihr Lust auf eine Geschichte habt, die in die Tiefe geht und sich mit grundlegenden gesellschaftlichen Gegenständen beschäftigt. Nicht auf jede Frage werdet ihr am Ende eine Antwort finden, denn einiges bleibt sehr offen, aber das ist auch nicht das, worauf es hier ankommt, wie ich finde. Lasst euch einfach darauf ein, dann werdet ihr vielleicht so positiv überrascht wie ich.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Smoke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s