Bei den Wölfen

Bei den Wölfen
Sarah Hall
Knaus Verlag
[Seiten: 448 || Preis: 19,99 €]

Dieses Buch wurde mir vom Knaus Verlag kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Zum Inhalt: Rachel ist Expertin für Wölfe und geht in Amerika erfolgreich ihrer Arbeit nach. Ein Jobangebot führt sie schließlich nach England, in ihre Heimat, wo auch ihre Mutter und ihr Bruder leben. Sie wird vor Ort nicht nur mit familiären Konflikten konfrontiert, sondern muss sich zudem mit Problemen herumschlagen, die die Wiederansiedlung von Wölfen betreffen.

Wölfe haben mich schon immer ziemlich fasziniert, deswegen ist der Titel des Buches sofort bei mir hängen geblieben, als ich ihn letztes Jahr auf der Frankfurter Buchmesse entdeckte. Ich hatte mir inhaltlich allerdings etwas anderes vorgestellt, denn wie bereits einige andere Leser und Leserinnen angemerkt haben, spielen Wölfe im Buch zwar durchaus eine größere Rolle, rücken zeitweise aber stark in den Hintergrund. In erster Linie wird der Konflikt zwischen Rachel und ihrer Familie (der Mutter und dem Bruder) beleuchtet.

Dieser unerwartete Handlungsschwerpunkt allein ist aber gar nicht das, was mich an dem Buch gestört hat. Vielmehr habe ich mich mit der Protagonistin an sich recht schwer getan. Rachel ist eher kühl und hat, was sicherlich der Vernachlässigung durch ihre Mutter geschuldet ist, eine eher emotionslose Einstellung gegenüber dem Thema Familie beziehungsweise tut sich allgemein schwer, was zwischenmenschliche Beziehungen angeht. Ich denke, dass sie von der Autorin auch nicht unbedingt so angelegt wurde, dass sie eine besondere Sympathieträgerin ist, aber so sehr ich mich auch bemüht habe, das anzunehmen, ich empfand viele ihrer Reaktionen und Handlungen, vor allem in der ersten Hälfte des Buches, als rücksichtslos und unbarmherzig. Im Laufe der Handlung lernt man durchaus eine andere Seite an ihr kennen und sie entwickelt sich wirklich weiter, aber ich habe ihr die gesamte Zeit über nicht recht über den Weg getraut.

Zu den übrigen Charakteren hatte ich ebenfalls keinen wirklichen Draht. Dadurch, dass Rachel kaum jemanden richtig an sich herangelassen hat und ihren Mitmenschen nüchtern und misstrauisch gegenüber trat, konnte ich sie kaum unbefangen kennenlernen. Ihre positiven Eigenschaften wurden oft als Maske von Rachel abgetan, obwohl sie sich hin und wieder eingestehen musste, dass es manche Menschen tatsächlich einfach gut mit einem meinen.

Womit ich genauso wenig gerechnet habe, war die Schwermütigkeit des Buches insgesamt. Krankheit, Verlust, die Schwäche des Menschen – man wird mit sehr bedrückenden Themen konfrontiert, wobei einem die ein oder andere Illusion von einem guten Ausgang genommen wird. Mir fiel es darum umso schwerer, zu dem Buch zu greifen.

img_20170327_150615.jpg

Gut gefallen hat mir hingegen der Schreibstil der Autorin, der teilweise etwas Poetisches an sich hatte und besonders wundervolle Bilder der Natur vor dem inneren Auge heraufbeschworen hat. Ich habe sofort Lust bekommen, selbst in wilde Waldabschnitte aufzubrechen oder eine ausgedehnte Wanderung zu unternehmen. Außerdem war es, wenn ich wie gesagt auch gedacht hätte, dass der Schwerpunkt stärker darauf liegt, unheimlich interessant über Rachels Arbeit mit den Wölfen zu lesen. Die Wiederansiedlung von Wölfen ist ja bei uns ein ebenso aktuelles Thema, zu dem es ganz unterschiedliche Meinungen gibt. Das Buch greift sowohl pro als auch contra Argumente auf, und das meiner Meinung nach recht realistisch. Aber ich bin da ja kein Experte.

Insgesamt ist Bei den Wölfen kein schlechtes Buch, sondern entsprach einfach nicht meinen Vorstellungen. Der familiäre Rahmen hat mir lediglich zu viel Raum eingenommen und mich in seinem Umfang ein wenig erschlagen. Abgesehen von der bedrückenden Stimmung, die das Buch erzeugt, sind die gesellschaftlichen und politischen Darstellungen aber durchaus interessant und entsprechen in ihren Ausführungen sogar dem Buchtitel. Trotzdem hätte ich mir mehr vierbeinigen Wolfskontext gewünscht.

Advertisements

4 Gedanken zu “Bei den Wölfen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s