Anhang Februar

Endlich März, endlich geht es Richtung Frühling! Obwohl ich ein großer Fan von schlechtem Wetter bin, merke ich doch, wie ich um einiges besser funktioniere, wenn die Sonne scheint. Ich komme wesentlich besser aus dem Bett und bin gut drauf. Hoffentlich haben wir bald mehr so schöne Tage. Aber jetzt zum Monatsrückblick, der wie schon im Januar mit etwas Verspätung kommt.

Gehortet

Im Februar sind einige Bücher erschienen, auf die ich unheimlich neugierig war! Vor allem bei Sarah J. Maas und Der Kuss der Lüge war ich hilflos und konnte gar nicht schnell genug in der Buchhandlung sein. Von wegen also Geldbeutel schonen, da habe ich mir letzten Monat mit meiner Vorhersage echt was vorgemacht.

*Die Pforte der Schatten (Rezensionsexemplar)
*Paper Princess – Die Versuchung (Rezensionsexemplar)
*Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen
*The Deal: Reine Verhandlungssache (eBook)
*Der Kuss der Lüge: Die Chroniken der Verliebten
*Buddenbrooks (gebraucht)

img_20170308_100151.jpg

Gelesen

Vor allem am Monatsanfang habe ich recht viel gelesen (ich hatte eben eine Woche Urlaub) danach ging die Kurve rapide nach unten. Da gab es Fachliteratur, die einfach vorging, und schließlich war ich fast zwei Wochen krank, in denen ich nicht eine Seite anrühren wollte. Aber so ist das eben. Ich freue mich jetzt auf den Frühling und meinen Balkon, da lese ich garantiert bald ein paar Seiten in der Sonne. Insgesamt lag mein Schwerpunkt im Februar vor allem im Bereich New Adult. Für alles andere, fehlten mir einfach die Nerven, mein Prüfungsbeitrag informierte euch ja bereits über mein angepasstes Leseverhalten.

*Trust Again

Bereits der erste Band hat mir unheimlich gut gefallen und den zweiten Teil fand ich sogar noch besser. Mona Kasten hat es wirklich drauf, sympathische Charaktere zu kreieren, die untereinander toll agieren, und bettet das alles auch noch in eine fabelhafte Story ein. Ich bin jetzt riesig auf den letzten Teil gespannt, denn das Pairing kann ich mir momentan noch ganz schwer vorstellen und möchte unbedingt wissen, was Mona sich diesmal ausgedacht hat.

*The Deal: Reine Verhandlungssache

Wo wir schon bei Mona Kasten sind – dieser Kauf ist auf ihrem Mist gewachsen. Sie hat mich mit ihrem Gerede über Eishockeyspieler ganz verrückt gemacht! Rückblickend fand ich die Geschichte ganz nett. Erfrischend, dass es mal kein Footballspieler ist und auch den Schauplatz Uni mochte ich gern. Allerdings war für mich der Sog nicht so stark und ich denke, dass ich die Folgebände erst einmal nicht lesen werde.

*Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Was habe ich mich gefreut, dass die Reihe endlich auch ins Deutsche übersetzt wird! Diverse Rezensionen priesen ja vor allem den zweiten Teil an, der den ersten Band noch übertrumpfen soll. Es war wahrscheinlich ein Fehler meinerseits, dass ich deshalb mit gewissen „Vorurteilen“ an den Reihenauftakt heranging. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, aber auch ich denke mir, dass da bei Sarah J. Maas eigentlich auch noch mehr geht, obwohl es wirklich blöd ist, Throne of Glass die ganze Zeit als Vergleich zu nehmen. Ich freue mich jedenfalls auf die Fortsetzung.

*Paper Princess – Die Versuchung

Und erneut seht ihr hier ein Buch, dass ich auf Mona Kastens Kanal das erste Mal gesehen habe. Als es schließlich auch hier in Deutschland erschien, hatte ich die ganze Zeit ihre Fangirlhymnen im Hinterkopf und kam letztendlich auch dazu, es zu lesen. Obwohl die Story klassisch New Adult ist, konnte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen und habe sogar eine Nachtschicht eingelegt, um es zu beenden. Es hat hier und da seine Schwächen, aber vielleicht können einige im zweiten Band ausgemerzt werden. (Rezension)

img_20170308_095417.jpg

Gehört

*Dark Elements – Steinerne Schwingen

Die Enttäuschung des Monats! Ich habe es bereits geahnt, aber trotzdem wollte ich es mit Jennifer L. Armentrout erneut versuchen. Fazit: Es hat nicht sollen sein. Die 14 Stunden schienen nie zu enden und obwohl Anabelle erst so schön über das Abbrechen von Büchern gesprochen hat, habe ich mich durchgequält. Keine Ahnung, was ich mir damit beweisen wollte, am Ende war es einfach verschwendete Lebens- beziehungsweise Lesezeit. (Rezension)

*Das Paket

Nachdem sogar so viele Thriller-Greenhorns von diesem Buch geschwärmt hatten, habe ich es endlich auch in meiner Sammlung. Ich lese ja bekanntlich nichts aus diesem Genre, weil Angsthase, aber ich war wirklich froh, als ich in meinem Krankenlager der Stimme von Simon Jäger lauschen konnte. Sonst wäre ich vor Langeweile wohl gestorben. Die Geschichte ist wirklich spannend, ohne unerträglich gruselig zu sein und ich habe wie verrückt mitgerätselt. Natürlich lag ich am Ende wieder daneben, aber was soll’s.

Gestreamt

*The Walking Dead

Runde zwei. Die nächsten Wochen ist der Montag um 21 Uhr wieder fest verplant und ich schlage regelmäßig die Hände über dem Kopf zusammen. Alles wie immer.

*The Man in the High Castle

Ich bin gerade auch ein bisschen froh, dass die zweite Staffel vorbei ist, denn wenn ich jetzt auch noch einer Serienleidenschaft frönen müsste, würde ich meine Hausarbeit nie fertig bekommen (Bei TWD ist das was anderes, da ist Montagabend um 22 Uhr ja immer Schluss). Jedenfalls war das Finale natürlich grandios und ich freue mich auf mehr!

img_20170308_102822.jpg

Geschaut

*Die Schöne und das Biest

Natürlich musste ich mich schon mal auf den Kinofilm einstimmen! So, so schön! Ich kann es wirklich kaum erwarten, bis ich Emma Watson als Belle im Kino sehen kann. Den meisten von euch geht es bestimmt ähnlich.

*Into the Wild

Ein Aussteiger, der die Freiheit sucht und dabei ganz unterschiedliche Bekanntschaften macht. Mich hat der Film sehr berührt und ich kann ihn wirklich weiterempfehlen. Das Ende kannte ich zwar schon, aber das hat der ganzen Sache keinen Abbruch getan. Eine Story, die ich definitiv nicht so schnell vergessen werde.

*Jupiter Ascending

Ich kann mich daran erinnern, dass ich diesen Film ursprünglich im Kino sehen wollte. Zum Glück ist das nichts geworden, denn er hat mir überhaupt nicht gefallen. Weder die Charaktere noch das Setting konnten mich überzeugen und das Ende habe ich völlig entnervt ausfallen lassen.

*Prisoners

Diesen Streifen schaute ich zusammen mit meiner Mama, als wir spontan bei mir zuhause eine Art Pyjamaparty veranstaltet haben. Insgesamt war es eher ein Zufallstreffer (meine Mama liest und schaut nur Thriller, deswegen durchforstete ich auf Netflix verzweifelt das Genre, dass ich alleine nie anklicken würde), der sich als überraschend gut entpuppte. Für mich war es jedenfalls aufreibend genug, echte Kenner kommen vermutlich nicht voll auf ihre Kosten.


Wie war euer Februar? Seid ihr zum Lesen gekommen oder eher unzufrieden mit der Bilanz?

Advertisements

7 Gedanken zu “Anhang Februar

    1. Ahoy Marysol! 🙂
      Ja, ich hätte gedacht, dass ich weniger lesen und hören würde, denn es gibt eigentlich auch bei mir viel für die Uni zu tun. Ich wünsche dir diesen Monat dann auf jeden Fall viel schöne Lesezeit!
      Liebe Grüße
      Maren

      Gefällt mir

  1. ich bin eigentlich ganz zufrieden mit meinem lesemonat februar, es waren fast nur 1A bücher dabei, das hat mich diesen monat echt gefreut! die letzten paar monate war leider nicht sooo gute „ausbeute“ dabei. dafür geht es jetzt im märz noch nicht so recht voran mit guten büchern ^^“ schätze, man kann nicht alles haben!

    sonnige grüße,
    tina 🙂

    http://killmonotony.wordpress.com

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s