Anhang Dezember

Geplauder

Erst bereitet man alles wochenlang vor und dann zack ist alles auch schon wieder vorbei. Zwar gab es zu Weihnachten wieder keinen Schnee, allerdings war die Zeit trotzdem wundervoll. Nachdem ich bis zum 23. noch auf Arbeit meine Stunden zusammengekratzt habe und brav all meinen Pflichten nachgekommen bin, habe ich danach einfach mal ausgespannt.  Das tat vielleicht gut. Ich habe kaum einen Gedanken an die Uni verschwendet (das hat sich natürlich später gerächt) und einfach lecker gegessen, viel Zeit vor dem Nintendo verbracht und das ein oder andere Wiedersehen genossen. Der Jahreswechsel hat mich dann wieder richtig motiviert und ich bin gespannt, was 2017 so bringen wird!

Gehortet

Ich lies 2016 noch einmal mit allerhand Neuzugängen ausklingen, die sich unter anderem über Weihnachten angesammelt haben oder dank zahlreicher Büchergutscheine von mir erworben werden konnten. Zunächst einmal kaufte ich für den Books and Beyond Club den ersten Teil von Percy Jackson, über dessen Wahl ich mich unheimlich gefreut habe! Dann sicherte ich mir die Taschenbuchausgabe von Butcher’s Crossing, das schon seit der Buchmesse auf meinem Wunschzettel stand, und besorgte mir Nothing Less. Außerdem zog das Werk Frauen und Bücher: Eine Leidenschaft mit Folgen von Stefan Bollmann bei mir ein. Schuld daran war ausschließlich das Flow Lesebuch. Dem Weihnachtsmann persönlich verdanke ich schließlich Black Rabbit Hall, Wie Sterne so golden (endlich geht es auch für mich mal weiter), Die Assistentinnen und Superhelden aus dem Reclam Verlag.

img_20170106_110240.jpg

Gelesen

Insgesamt hätte ich gedacht, dass ich mehr zum Lesen komme, vor allem zwischen Weihnachten und Silvester, allerdings sorgte Pokémon Sonne dafür, dass ich meine Bücher eisern ignorierte und lieber mein Mampfaxo großzog. Bevor dieser Wahnsinn aber begann, las ich unter anderem Herzkönig, den letzten Band der Dark Wonderland Reihe, der mich leider enttäuschte und meinen hohen Ansprüchen nicht gerecht wurde. Dennoch hat mir die Reihe insgesamt gut gefallen und ich kann sie Fans von düsterer Stimmung und einer Prise Wahnsinn ans Herz legen. Dann beendete ich noch Slow – Die Entscheidung für ein entschleunigtes Leben, für das ich mir wirklich ausgiebig Zeit genommen habe, um jedes Kapitel noch einmal in Ruhe zu durchdenken. Für mich war es definitiv das Highlight im Dezember und ich kann es jedem, der seinen Kopf nicht abschalten kann und die Zeit als Gegner sieht, nur empfehlen! Nothing Less habe ich hingegen recht schnell durch gehabt. Ich fand die Geschichte um Landon ganz unterhaltsam, allerdings war ich von Dakota und Nora etwas genervt und konnte mich mit dem ganzen Auf und Ab nicht wirklich anfreunden. Gegen Ende des Monats las ich noch Im Hause Longbourn, auf das ich mich schon sehr gefreut, es mir letztendlich aber doch etwas anders vorgestellt habe. Die Perspektive war ohne Frage sehr interessant, leider zog sich meiner Meinung nach das Ganze aber etwas und konnte mich nicht richtig mitreißen. Den ganzen Dezember über begleitet hat mich außerdem Eine Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens in Adventskalenderform (ein Geschenk meiner Mama <3).

img_20170106_113037.jpg

Gestreamt

Im Dezember bestimmte eine ganz neue Serie den Netflixkonsum und zwar Marco Polo. Ehrlich, ich hätte nicht gedacht, dass mich nach Sherlock so schnell wieder eine Serie mitreißen würde, aber ich war einfach machtlos! Ich LIEBE die Story und bin wieder einmal tod­un­glück­lich, wenn ich daran denke, dass ich diesen Monat sehr wahrscheinlich die restlichen Folgen der 2. Staffel beenden werde. Dann habe ich natürlich jeden Montag fleißig die neusten Folgen von The Walking Dead geschaut und muss gestehen, dass ich froh über die Pause bin. So kann ich erstmal alles verarbeiten und Kraft für die zweite Hälfte der 7. Staffel tanken. Ich begann auch den Anime Assassination Classroom, den ich allerdings kurze Zeit später wieder abbrach, da ich mit der Thematik so gar nicht warm geworden und nur ungläubig den Kopf schüttelt konnte.

Geschaut 

Macht euch auf was gefasst, ich habe so einige Filme konsumiert! Ich versuche die ganze Sache kurz zu halten, damit ihr kein Augenflimmern bekommt. Fangen wir einfach mal mit den Kinofilmen an. Zusammen mit meiner Mama schaute ich zum einen Willkommen bei den Hartmanns, den ich entgegen der vielen Kritik unterhaltsam und schön zynisch fand. Und wie es bei uns Tradition ist, gingen wir am 24. zum anderen noch in Vaiana. Ich muss gestehen, dass der Streifen nicht unbedingt unsere erste Wahl war und wir ein bisschen skeptisch unsere Plätze eingenommen haben, aber der Film war wirklich schön und hat uns sehr sehr gut gefallen. Mit meinem Freund zusammen ging ich natürlich auch in den neuen Star Wars Film Rogue One, der von der Atmosphäre ganz anders als Das Erwachen der Macht war und mich ziemlich mitgenommen hat. Um mich auf Weihnachten einzustimmen flimmerten über den heimischen Fernseher Baymax, Tatsächlich Liebe, Kevin allein in New York sowie The Jungle Book (soo schön!). Um Weihnachten herum habe ich dann Winnetou (mir hat der Dreiteiler echt gut gefallen, auch wenn ich da vielleicht ziemlich alleine dastehe), gefühlt 20 Märchen, Türkisch für Anfänger und Nachts im Museum geschaut.

Geplant

Für den Januar vorgenommen habe ich mir auf jeden Fall Eine Klasse für sich (das hat mein SuB irgendwie verschluckt und jetzt wird es wirklich langsam Zeit, dass ich die Rezension dazu schreibe!) und auch Angelfall – Tage der Dunkelheit wird definitiv sofort verschlungen. Ansonsten wird jetzt jeden Abend mit meinem Freund in Kein Elch. Nirgends gelesen. Mal schauen, wie weit wir kommen. Gedanklich bin ich eigentlich schon bei Ende Januar/Anfang Februar, denn da fahren wir für eine Woche in den Winterurlaub und ich habe das Gefühl, dass ich mir da unbedingt ganz tolle Bücher für aufsparen beziehungsweise noch besorgen muss! So viel Lesezeit, ich wird verrückt. Am besten lasse ich den Nintendo und Pokémon zuhause! Ne, Spaß.

Advertisements

3 Gedanken zu “Anhang Dezember

  1. Hey Maren!
    Black Rabbit Hall gefiel mir richtig gut, insbesondere diese düstere Atmosphäre..
    Du hast ja wahnsinnig viele Filme geschaut! Richtig toll.
    Rogue One fand ich spannend. Ich freue mich schon auf die DVD. Nach dem Kinobesuch kaufte ich mir Episode 7, den ich dann an Silvester angesehen habe.

    Liebe Grüße,
    Nicci ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Hey Nicci!
      Ich freue mich schon so darauf, dass Buch anzufangen!
      Eigentlich wollte ich mir die Star Wars Episoden auch alle Mal besorgen, aber irgendwie denke ich da nie dran und vergesse es wieder. Freut mich sehr, dass dir Rogue One gefallen hat! 🙂
      Liebe Grüße
      Maren 💕

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s