Wunschzettel #9 (FBM-Spezial)

 

Während ich durch die großen Hallen der Frankfurter Buchmesse schlenderte, fielen mir natürlich unzählige Bücher ins Auge, die mir bis dato in diversen Buchhandlungen noch nicht aufgefallen waren. Ich habe mir begeistert eine Unmenge an Titeln notiert, um auch ja nicht irgendwas zu vergessen. Den Sonntag verbrachte ich nicht auf dem Messegelände, sodass mir auch die Chance entging, sofort ein paar meiner Wunschtitel einzusacken. Aber so hat mein Geldbeutel immerhin nicht allzu stark gelitten. Einen kleinen Auszug der Bücher, die meine Aufmerksamkeit erregt haben, möchte ich euch hier vorstellen. Falls ihr eines der Werke schon gelesen habe, freue ich mich natürlich über eure Berichte!

Slow von Winfried Hille

„Die Sehnsucht nach Entschleunigung und Langsamkeit ist groß – gerade weil in Beruf und Öffentlichkeit Langsamkeit bei vielen als Schwäche gilt. In einer Welt, in der Millionen Transaktionen in einer Sekunde möglich sind, riecht bedächtiges Handeln nach Faulheit. Langsamkeit in einer von Computern optimierten Berufswelt ist schlicht nicht vorgesehen. Bei der täglichen Hetze bleiben immer mehr Menschen auf der Strecke: Leistungsabfall, Burnout und Depression sind häufig die Folgen. Doch die Erkenntnis setzt sich durch: Ohne innere Ruhe, ohne Muße und Zeit zum Nachdenken sind wir nur Getriebene in einem Hamsterrad. Und aus diesem Hamsterrad kommen wir nur dann heraus, wenn wir es konsequent anhalten.“ (Quelle: Gütersloher Verlagshaus)

Seit einiger Zeit schleiche ich immer öfter um diverse Sachbücher herum, die sich rund um das Thema Motivation, Psychologie und Stress drehen. Ich bin ein Mensch, der nur sehr schwer abschalten kann und sich ständig und über alles den Kopf zerbricht. Das geht soweit, dass ich richtig ausgelaugt bin und das Gefühl habe, mit allem überfordert zu sein. Ich muss da unbedingt mal einen Gang runterschalten, denn wenn ich andere so sehe, übertreibe ich oft maßlos. Auf der Messe blätterte ich bereits ein bisschen durch das Buch und der Aufbau sowie die Herangehensweise an das Thema gefielen mir sehr gut. Ich möchte mich wirklich intensiver mit solchen Büchern beschäftigen, wundert euch also nicht, wenn zwischen Fantasywälzern auch mal Rezensionen der etwas anderen Art kommen. Vielleicht bin ich ja nicht alleine und unter euch gibt es Menschen, die ebenfalls ein bisschen Entschleunigung brauchen.

Odyssee von Homer

„Kurt Steinmanns vielgelobte Versübertragung der »Odyssee« verbindet in idealer Weise hohe Texttreue mit sprachlicher Eleganz. Mühelos gelingt es ihm, dem jahrtausendealten Menschheitsepos um die Abenteuer des listenreichen Odysseus und dessen Gefährten neues Leben einzuhauchen. So erstrahlen einige der berühmtesten Episoden der Weltliteratur – die Gefangenschaft beim Kyklopen Polyphem, die verführerischen Gesänge der Sirenen, die Bedrohung durch Skylla und Charybdis – in frischem Glanz.“ (Quelle:  Penguin Verlag)

Als ich diese Schönheit gesehen habe, war es sofort um mich geschehen! Ein Traum von einem Cover, so schlicht und elegant, und mich reizt es extrem, Odysseus Abenteuer als Übersetzung in voller Länge zu lesen. Bis jetzt las ich oft Ausschnitte oder schaute mir irgendwelche Verfilmungen an. Ich kann mir vorstellen, dass einen das Buch über einen längeren Zeitraum begleitet und man einfach immer wieder ein paar Seiten darin liest, wenn man gerade mit einem etwas weniger anspruchsvollen Werk pausiert. Für Zugfahrten ist diese Lektüre sicher eher ungeeignet.

14518_4c

„In Butcher’s Crossing, einem kleinen entlegenen Städtchen in Kansas, wimmelt es von rastlosen Männern, die das Abenteuer suchen und schnell verdientes Geld ebenso schnell wieder vergeuden. Einer von ihnen lockt Andrews mit Geschichten von riesigen Büffelherden, die, versteckt in einem entlegenen Tal tief in den Colorado Rockies, nur eingefangen werden müssten: Andrews schließt sich einer Expedition an, mit dem Ziel, die Tiere aufzuspüren. Die Reise ist aufreibend und strapaziös, aber am Ende erreichen die Männer einen Ort von paradiesischer Schönheit. Doch statt von Ehrfurcht werden sie von Gier ergriffen – und entfesseln eine Tragödie.“ (Quelle: dtv Verlag)

Auch hier haben wir ein, wie ich finde, äußerst interessant klingendes Buch. Ich blieb irgendwie einfach daran hängen und glaube, dass der angedeutete Inhalt etwas für mich sein könnte. In meinem Besitz befindet sich noch kein Buch, das in diese Richtung geht und in meinem Kopf sehe ich die weitläufige Prärie und die raue Schönheit der Landschaft praktisch schon vor mir. Ich würde wirklich gerne einen fiktiven Ausflug dorthin unternehmen.

Steve McCurry Lesen von Paul Theroux

„Ein kurzer Moment der Ruhe inmitten des Chaos: Versunkenheit, Konzentration. Wenn Menschen lesen, verschwindet die Realität für kurze Zeit. In solchen magischen Augenblicken drückt Steve McCurry auf den Auslöser. Der weitgereiste Magnum-Fotograf hat die unterschiedlichsten Leser fotografiert: Kinder und Alte, Frauen und Männer, mit der Zeitung, dem Schulbuch oder einem Roman.“ (Quelle: Prestel Verlag)

Auch in diesen Bildband verliebte ich mich auf der Stelle. Bereits vor der Buchmesse entdeckte ich ihn bei Hugendubel, blätterte aber nur kurz darin, da mein Freund ein bisschen drängelte. Nachdem ich mir in Frankfurt ein bisschen mehr Zeit für dieses Schmuckstück genommen habe, ist ziemlich klar, dass ich es unbedingt haben möchte. Der Fotograf fängt einfach genau den Zauber ein, der das Lesen zu etwas so besonderem macht und berührte mich bereits mit den wenigen Bildern, die ich gesehen habe sehr.

Im Hause Longbourn von Jo Baker
Quelle

„Ein Millionenpublikum liebt Jane Austens „Stolz und Vorurteil“, ihren berühmten Roman über die Sorgen der Familie Bennet, für die fünf Töchter geeignete Ehemänner zu finden. Doch niemand weiß, was sich in Küche und Stall des Hauses Longbourn abspielt: Hier müht sich die junge Sarah über Wäschebottichen und Töpfen ab. Aber sie hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass das Leben mehr für sie bereithält. Ist die Ankunft des neuen Hausdieners James ein Zeichen? Während Elizabeth Bennet und Mr Darcy von einem Missverständnis ins nächste stolpern, nimmt im Hause Longbourn noch ein ganz anderes Liebesdrama seinen Lauf – denn James hütet ein Geheimnis von großer Sprengkraft.“ (Quelle: Knaus Verlag)

Wie viele von euch vielleicht schon wissen, liebe ich Stolz und Vorurteil, sowohl das Buch als auch den Film! Bereits Jane Austens Geheimnis lockte mich damals mit der Thematik um die Schriftstellerin sowie deren Werke und auch bei diesem Buch wurde meine Neugier sofort geweckt. Ich meine, ist es nicht spannend zu erfahren, was so in dem Haushalts der Bennets vorgeht, während die Familie selbst Hals über Kopf im Heiratswahn steckt? Ich möchte einfach wieder für eine Weile zurück und die von mir bereits so geliebte Geschichte mal aus einer anderen Perspektive entdecken.

Jetzt zu euch! Welche Bücher sind denn im Zuge der Buchmesse auf eurem Wunschzettel gelandet?

Advertisements

4 Gedanken zu “Wunschzettel #9 (FBM-Spezial)

  1. Ein toller Beitrag, Im Hause Longbourn habe ich schon vorher einmal gesehen und hätte auch richtig grosse Lust es zu lesen! Jedoch möchte ich vorher noch einmal Stolz & Vorurteil lesen, damit ich auch ganz in der Geschichte bin. ;D

    Gefällt 2 Personen

  2. Die Bücher klingen allesamt sehr interessant und ich habe bisher ehrlich gesagt noch nichts von ihnen gehört, was aber einfach meinem Lesegeschmack zu verschulden ist 😀
    Mit Ausnahme von Odyssee 🙂 und dieses Cover ist ja wirklich wunderschön anzusehen *-* Das ist direkt auch auf meine Wunschliste gewandert 😀
    Ich bin schon sehr gespannt darauf, ob und wann du sie liest und vor allem, wie sie dir gefallen werden 🙂
    Liebste Grüße,
    Nora

    Gefällt 1 Person

    1. Ich habe sie auch erst alle auf der Messe entdeckt und war ganz überrascht, was ich alles noch nicht gesehen habe. ^^
      Mal schauen, wie schnell ich mir ein paar von den Wünschen erfüllen kann, aber es ist ja zum Glück bald auch Weihnachten – juhuu!
      Ich versuche auf jeden Fall meine Eindrücke in Rezensionen festzuhalten, sobald ich zum Lesen komme! 🙂
      VlG Maren

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s