Anhang Oktober

Geplauder

Der Oktober war rückblickend wirklich schön. Ich nutzte die Zeit vor dem Unistart, um mit Freunden auszugehen, gönnte mir den ein oder anderen Kaffee mit meiner Mama im Freien und versuchte, meine Lieblingsjahreszeit zu genießen. Seit zwei Wochen ist es wieder ein bisschen stressiger geworden. Uni und Arbeit vertragen sich dieses Semester nicht sonderlich gut (ich hatte mich bereits bei den Wochenrückblicken ausgeheult), was sich leider negativ auf meine Wochenenden auswirkt. Aber was soll’s, ich habe mir vorgenommen dennoch so viel Zeit wie möglich mit lieben Menschen zu verbringen und mir auch genug Raum zu nehmen, um auch wieder den Kopf freizubekommen. Ich neige schnell dazu, mich unnötig stressen zu lassen. Also raus in die Herbstsonne, ab zum Sport und immer ein gutes Buch in der Tasche haben!

Gekauft

Den vergangenen Monat ist mein Bücherregal wieder um ein ganz paar Schätze gewachsen. Zum einen kaufte ich für den Books and Beyond Club Die Insel der besonderen Kinder. Dann bestellte ich bei Medimops, um meine Klassikerecke aufzustocken und es zogen Sturmhöhe, Farm der Tiere und Sansibar oder der letzte Grund bei mir ein. Vom  Blanvalet Verlag erhielt ich außerdem Der Gottbettler als Rezensionsexemplar. Für die Frankfurter Buchmesse kaufte ich Begin Again und kurz vor Monatsende wanderten noch Die Kunst des klaren Denkens und Harry Potter and the Prisoner of Azkaban, was ich der wunderbaren #autumnbookshoppingqueen Runde zu verdanken habe, in meinen Besitz.

img_20161031_194757.jpg

Gelesen

Insgesamt habe ich für meine Verhältnisse recht viel gelesen, was ich bis gerade eben gar nicht so realisiert habe. Zunächst einmal beendete ich das fabelhafte Minibuch Traumschrott, was mir unglaublich gut gefallen hat. Ebenfalls begeistert war ich von Harry Potter und das verwunschene Kind sowie vom Rezensionsexemplar Die Seideninsel. Dann las ich Die Insel der besonderen Kinder, bei dem ich extrem skeptisch war, was sich allerdings als völlig unbegründet herausstellte. Der Autor hat es super verstanden, eine schaurige Atmosphäre zu kreieren und auch die Bilder waren rückblickend keine Albtraumnahrung, sondern eine sehr gute Ergänzung. Während der An- und Abreise zur/von der Buchmesse verschlang ich Begin Again, was mich wirklich gut unterhalten hat. Die Zeit flog dank der amüsanten Dialoge nur so dahin. Perfekt für längere Zug- oder Busfahrten. Und parallel beendete ich auch noch Farm der Tiere, ein echtes Meisterwerk, bei dem ich sehr froh bin, dass ich es noch einmal rereadet (ich hatte es bereits damals in der Schule gelesen) und mein Gedächtnis, was den Inhalt betrifft, aufgefrischt habe.

img_20161031_194902.jpg

Gehört

Auf den Ohren hatte ich im Oktober Magisterium: Der kupferne Handschuh, in dem Callum bereits sein zweites Schuljahr an der Magierschule antritt. Schon der erste Band konnte mich als Buch nicht so ganz überzeugen und auch die Fortsetzung packte mich nicht. Die Handlung spielt sich Größtenteils außerhalb der Schule ab, was ich sehr schade fand, denn so springt meiner Meinung nach noch weniger von der Magie auf einen über. Mir steckte insgesamt auch einfach nicht genug Liebe zum Detail in der Geschichte und auch die Beschreibungen der Schauplätze waren mir zu dürftig. Die freundschaftlichen Beziehungen des Trios (Callum, Tamara und Aaron) gingen mir ebenso nicht tief genug und wirkten unglaubwürdig. Ich jedenfalls werde mich jetzt nach zwei Teilen definitiv von der Magisterium-Reihe verabschieden, so schön die Cover auch sind.

Gestreamt

Ich habe zwei neue Serien angefangen. Zum einen wäre da Narcos. Ich gebe zu, als mein Freund mit der Serie um die Ecke kam, war ich alles andere als begeistert. Eine Serie über ein Drogenkartell? Nicht ganz so meins. Nach ein paar Folgen war meine anfängliche Abneigung aber schnell vergessen und mittlerweile bin ich die, die immer drängelt. Die erste Staffel haben wir durch, bei der zweiten stehen wir noch am Anfang. Was mich allerdings manchmal stört, sind die Untertitel. Ich mache öfters beim Schauen von Serien noch irgendwas nebenbei, geht hier leider nicht so gut, aber damit kann ich schon irgendwie leben. Zum anderen wäre da noch American Horror Story. Ich bin gerade einmal bei der Hälfte der ersten Staffel, denn ganz ehrlich, ich finde das alles schon nicht ohne. Aber ich kann halt auch nicht aufhören, denn mich hat die Handlung schon gepackt. Ich muss die Folgen einfach häppchenweise dosieren, um nachts noch ruhig schlafen zu können. Ap­ro­pos nachts schlafen. Natürlich habe ich zusammen mit meiner Freundin pünktlich zum Start der 7. Staffel von The Walking Dead vor dem Fernseher gesessen und wurde auf das Heftigste traumatisiert. Mehr brauche ich zu dem ganzen Desaster vermutlich gar nicht sagen.

img_20161031_195013.jpg

Geschaut

Im letzten Monat war ich einmal mit meiner Mama und einmal mit einer Freundin im Kino. Mit meiner Freundin schaute ich Bad Moms an, eine Komödie über Mütter, die sich nicht länger von anderen  „Supermoms“ unter Druck setzen lassen, ihnen lieber den Stinkefinger zeigen und es ordentlich krachen lassen. Unglaublich witzig! Beinahe noch besser war aber Bridget Jones’s Baby zusammen mit meiner Mama! Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass das ganze Kino so feiern würde. Es war wie ein Déjà-vu, nur mit McDreamy als Zugabe. Der Jahreszeit entsprechend wurde außerdem Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere in 3D sowie Der Herr der Ringe: Die Gefährten / Die zwei Türme geguckt. Eigentlich wollte ich ja die Bücher lesen, so viel wieder dazu. Natürlich schaltete ich auch ein, als Teil 1 und 3 von Harry Potter im Fernsehen liefen. Teil 2 verpasste ich, weil ich an dem Abend von der Buchmesse direkt ins Bett fiel. Außerdem gönnte ich mir Ende der letzten Woche noch Stolz und Vorurteil. Dieser Film geht einfach immer und wird mir niemals aus dem Hals hängen!

Geplant

Bis jetzt habe ich von meinem TBR-Stapel für den Herbst gerade einmal ein Buch geschafft, vielleicht zwei, wenn man einen Klassiker durch einen anderen ersetzt. Ich hänge also ordentlich hinterher und muss unbedingt aufholen. Vorgenommen habe ich mir deshalb Der Gottbettler, Wald und Die Blausteinkriege I. Ansonsten schaue ich mal spontan, was ich noch so schaffe.

Advertisements

8 Gedanken zu “Anhang Oktober

  1. Ein schöner, ausführlicher Rückblick!
    Schade, dass Arbeit und Uni aktuell bei dir nicht so zusammenspielen. Hoffentlich wird das bald besser. Wichtig ist, sich zwischendurch Gutes zu tun. 😊
    Ich habe mich übrigens endlich an Hörbucher getraut, angefangen mit den beiden ersten von Julia Engelmann. Und die waren so, so gut. Schade, dass dich Magisterium nicht überzeugen konnte. Ich mochte das erste Buch recht gerne. Muss mal weiterlesen demnächst.
    Wünsche dir einen schönen (freien?) Tag!

    Liebste Grüße,
    Nicci ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Ach ja, es kann eben nicht alles immer so laufen, wie man es sich wünscht! ^^ Oh wie cool! Die kenne ich beispielsweise noch gar nicht. Bin aber momentan auch wieder auf der Suche nach geeigneten Exemplaren. 😀 Ich überlege echt „Das Paket“ zu hören, weil alle so davon schwärmen, obwohl das gar nicht meine Genre ist.
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! ❤
      Liebe Grüße
      Maren

      Gefällt 1 Person

      1. Julia Engelmann ist wirklich toll! Und die beiden Hörbucher dauern jeweils nur ca 60 Minuten. Aber dafür bekommt man für ein Guthaben auch beide (also eins kostet 0,5). 😊
        Das Paket soll mega gut sein. Ich freue mich wahnsinnig drauf, gehe am Freitag auf eine Lesung dazu. Das Buch liegt schon bereit.
        Vielleicht ist das Hörbuch ja was für dich. 😊
        Danke, dir auch ein schönes, gemütliches Wochenende! ❤

        Gefällt 1 Person

  2. Wir haben lustigerweise genau die gleichen Filme gesehen. Sowohl im Kino als auch privat! Ich musste bei dem Wetter auch noch einmal Hobbit und Pride & Prejudice sehen, es passt einfach perfekt. 🙂
    Ich bin sehr gespannt, was du über „Die Kunst des klaren Denkens“ sagst. Ich hatte es bei dir auf Instagram schon gesehen und es ist gleich mal auf die Wunschliste gewandert.

    Liebe Grüße
    Anabelle

    Gefällt 1 Person

    1. Ja manche Filme gehen einfach perfekt zu bestimmten Jahreszeiten! ❤
      Bis jetzt gefällt mir das Buch wirklich gut, ist mal eine ganz andere Lektüre als sonst und so interessant! Da kommt diesen oder nächsten Monat auf jeden Fall noch eine Rezension. 🙂
      Liebe Grüße
      Maren

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s