Behind The Screens: Semesterstart und FBM 2016

So, ihr kennt das wöchentliche Format von Book Walk und Stehlblüten ja mittlerweile. Die vergangene Woche war ich viel unterwegs, denn nicht nur die Uni ruft jetzt wieder regelmäßig, auch nach Frankfurt fuhr ich voller Vorfreude. Geblieben sind mir neben einem recht blöden Stunden- und Arbeitsplan schmerzende Zehen und ein Haufen schöner Erinnerungen an das Wochenende.

Wie war deine Woche?

Am Montag begann für mich wie gesagt die Uni und damit der übliche Wahnsinn. Letztes Semester habe ich die letzten Module meines Zweitfachs Erziehungswissenschaften abgeschlossen, somit stehen bei mir nur noch Deutschkurse aus. Da ich meinen Stundenplan beinahe gänzlich auf meine Arbeit ausrichte, war es für mich umso ärgerlicher, dass es dahingehend ein paar Probleme mit der Belegung gab. Machen wir es kurz: Zu viele Studenten, zu wenig Seminare. Manche von euch kennen das ja. Sowieso werde ich das Semester über vor allem an den Wochenenden und am Abend arbeiten, weil ich in der Woche nicht genügend Stunden neben dem Studium schaffe. Ich bin dementsprechend gut drauf. Insgesamt scheinen die Dozenten aber nett zu sein und die Themen interessieren mich wirklich sehr. Bis März passt das schon. Ansonsten habe ich diesen Monat an der Aktion einiger lieber Büchermenschen von Instagram (#autumnbookshoppingqueen) teilgenommen und war aus diesem Grund am Dienstag allerlei Kleinigkeiten für das Überraschungspaket kaufen.

Warst du auf der FBM? Was war dein Highlight? Und falls nicht, wie hast du dir die Zeit vertrieben?

Ja! Ja! Ja! Freitagmorgen klingelte um 03:30 Uhr mein Wecker und 06:00 Uhr stieg ich in den ICE ein, der mich zu meiner ersten Buchmesse bringen sollte. Vom Hbf aus fuhr ich mit meinem ganzen Hab und Gut direkt zum Frankfurter Messegelände und stürzte mich in das Abenteuer. Samstag lief es, bis auf die Sache mit dem Wecker, ähnlich. Einen ausführlichen Bericht zur Messe gibt es in den nächsten Tagen. Heute schwänzte ich die Messe dann spontan, statt mich durch Massen zu drängeln und Schulterschmerzen zu kurieren, erkundete ich das Stadtinnere, Frankfurt an sich ist für mich nämlich ebenso eine Prämiere gewesen.

wp-1477162436934.jpg

Was war dein Wochenhighlight?

Natürlich ganz klar die Buchmesse. Ich bin sehr froh, dass ich mich doch noch dafür entschieden habe, hinzufahren, denn ich habe wieder unglaublich viel für mich mitgenommen, sowohl was den Blog als auch mich selbst betrifft. Ich habe vorher noch nie alleine einen solchen Ausflug geplant beziehungsweise gemacht und bin schon stolz, wie gut es geklappt hat. Besonders habe ich mich auch darüber gefreut, so viele Buchmenschen (wieder) zu treffen. Ich war ein bisschen besorgt, dass ich auf dem Gelände vielleicht niemanden finden oder auch sonst überwiegend allein unterwegs sein würde, doch dem war zum Glück nicht so. Alle waren wieder so lieb und herzlich, das war wirklich schön.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s