Der Pfau

Der Pfau
Isabel Bogdan
Gelesen von Christoph Maria Herbst
Kiepenheuer & Witsch Verlag
Leseprobe
[Spieldauer: 316 Minuten || Preis: 19,95 €]

Zum Inhalt: Eine Gruppe Banker mietet sich im Rahmen einer Teambuildingmaßnahme in einem Cottage der Familie McIntosh ein. Die Stimmung der Abteilung ist mehr als angespannt, sind sie doch alle wenig begeistert von der schottischen Abgeschiedenheit. Zu allem Überfluss tritt ein verrückt gewordenes Pfauenmännchen allerhand Geschehnisse los, die für einigen Trubel auf dem Landsitz sorgen und die Beteiligten zusätzlich belasten.
Der Pfau sollte eigentlich in Printform bei mir einziehen, doch nach dem Rosie-Projekt war ich so dringend auf der Suche nach einem neuen Hörbuch, dass ich mich spontan umentschied. Und ich wurde nicht enttäuscht, wieder kam ich in den Genuss einer sehr amüsanten Geschichte, die ich nicht mehr missen möchte und die einfach so erfrischend anders war.

Schauen wir uns erst einmal die verschiedenen Charaktere an.

Die fünfköpfige Gruppe Banker, angeführt von ihrer recht herrischen Chefin Liz, die ihren Hund Mervyn im Schlepptau hat, beauftragen eine noch etwas unerfahrene Mediatorin damit, die Zusammenarbeit und das Klima im Team zu verbessern. Natürlich ist keiner davon begeistert Flipcharts zu gestalten oder eine Waldhütte zu bauen, was ich gut verstehen konnte, denn in meinem Erziehungswissenschaften Studium wurde ich auch permanent mit ähnlichen Maßnahmen gequält. Es gibt allerhand Reibereien und viel Unmut, an dem die Chefin oft nicht ganz unschuldig ist, denn sie hält nicht viel von ihren männlichen Mitarbeitern. Vervollständigt wird diese Gruppe noch durch die engagierte Köchin, die für das leibliche Wohl aller sorgen soll und auch sonst einige Probleme in Angriff nimmt. Als Rahmen für diese Teambuildingmaßnahme dient der etwas in die Jahre gekommene Landsitz des Ehepaars McIntosh, das im ersten Moment nicht gerade begeistert von der Gesellschaft ist, schließlich scheinen sie weder mit der Umgebung, noch mit den auf dem Landsitz lebenden Tieren einverstanden zu sein. Unterstützt werden die McIntosh noch von ihrer jungen Haushälterin.

wp-1473066612727.jpg

Ich muss sagen, dass ich mit den ganzen Namen, sowohl der Personen als auch der Tiere, überfordert war. Manchmal kam ich beim Hören etwas durcheinander, aber das hat sich im Laufe der Stunden ganz gut gelegt. Es war einfach so unterhaltsam wie stark sich die Charaktere voneinander unterschieden, welche Vorurteile die Beziehungen im Vorfeld belasteten und wie dadurch der ganze Aufenthalt zu einem recht chaotischen Erlebnis wurde. Denn der Mangel an Teamwork und Sympathie bringt das ganze Chaos erst ins Rollen und sorgt dafür, dass sich alles immer mehr zuspitzt. Wären die Banker bereits ein funktionierendes Team gewesen, das auch mal miteinander kommuniziert, hätte ich mich nicht so gut vergnügen können und alle Missverständnisse wären sofort aufgeklärt worden. Was jetzt genau vor sich geht, kann ich euch an dieser Stelle nicht verraten, denn ich möchte euch wirklich nichts vorwegnehmen, dafür ist es einfach zu gut. Nur so viel: Ein junges Pfauenmännchen der McIntoshs reagiert besonders empfindlich, wenn es etwas Blaues sieht. Dann kann der Pfau nicht mehr an sich halten und geht darauf los. Es versteht sich wohl von selbst, das die Chefin der Banker mit einem blauen Wagen vorfährt. Und so nehmen die Geschehnisse ihren Lauf…

Christoph Maria Herbst spricht das Hörbuch und trug einen großen Teil dazu bei, dass es mir so gut gefallen hat. Seine Stimme passt einfach perfekt zu dieser verqueren, witzigen Geschichte und trifft genau den richtigen Ton! Interessant fand ich auch, dass fast ausschließlich auf direkte Rede verzichtet wurde. Das ist mir so vorher noch nicht irgendwo begegnet. Auffällig war auch, dass immer mal wieder bestimmte Aspekte oder der gegenwärtige Stand der Dinge wiederholt wurden, was ich als Hörer gut fand, mich als Leser aber wohl etwas gestört hätte. Da behält man die Handlung ja schon konkret im Hinterkopf.

Wer von euch also mal wieder Lust auf eine charmante, witzige Story hat, die von menschlicher Fehlkommunikation handelt, dem kann das Hörbuch beziehungsweise auch das Buch wirklich nur ans Herz legen!

Advertisements

4 Gedanken zu “Der Pfau

  1. Ich war vor ein paar Wochen auf einer Lesung, in der verschiedene Buchhändler aus ihren Lieblingsbüchern 2016 vorgelesen haben. einer hat den Pfau vorgelesen, oder zwei Passagen daraus, und es kam im Publikum sehr gut an.
    Allerdings haben sich danach im Publikum eine halbe Hand voll Leute gemeldet, die den (ganzen) Pfau gelesen hatten und schrecklich enttäuscht waren. Viel amüsanter noch als die Lesung war die sich daran entspannende Diskussion zwischen Liebhabern und Kritikern des Buches, wie ich es selten erlebt habe; zumal in der Altersklasse derer, die normal zu so einer Lesung gehen 🙂
    Ich habe mich darauf eigentlich entschieden, das Buch nicht zu lesen, aber deine Rezension macht mir Geschmack, vielleicht ja doch.

    Ich hätte eine Frage zu den Hörbüchern: Mir fällt es unheimlich schwer, Hörbüchern auf Dauer zu folgen, weil ich nicht längere Autofahrten unternehme oder so. Wie machst du das, hast du einen Trick?

    Liebe Grüße
    Marcus

    Gefällt 1 Person

    1. Haha da wäre ich gerne mal im Publikum dabei gewesen, das klingt nach einer interessanten Diskussion! 😀 Ich bin auch durch jemand anderen auf das Buch gekommen und hätte es selbst vielleicht auch gar nicht gewählt, wenn man es mir nicht empfohlen hätte. Es kommt vielleicht auch darauf an, in welche Richtung dein Humor geht und ob du jetzt eine ganz logische Handlung brauchst oder Geschichten mit einem Augenzwinkern lesen kannst. 🙂 Ich finde es selbst sehr schwer, mich auf Hörbucher zu konzentrieren (höre sie immer auf Bahn- und Busfahrten) und vermeide deswegen auch Bücher aus dem Fantasybereich, die ja oft sehr komplex sind. Ich suche immer nach Hörbüchern, die eher lustig sind und in unserer Welt bleiben, da finde ich mit auch wieder in die Geschichte, wenn ich mal kurz abgelenkt war. Das ist leider mein einziger Tipp, ich bin auch noch in der „Anfangsphase“. ^^
      Viele liebe Grüße
      Maren

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s