Spielespaß: Zelda und Star Wars

Als Kind konnte ich Spieleabenden nichts abgewinnen.
Im Nachhinein tut mir das sogar ein bisschen leid. Die einzigen Spiele, auf die ich immer Lust hatte, waren Stadt, Land, Fluss und UNO. Alles andere interessierte mich herzlich wenig und ich verbrachte meine Zeit lieber damit, mit Kindheitsfreunden Szenen aus Digimon oder Harry Potter nachzustellen. Mittlerweile hat sich das geändert und ich finde es unheimlich schön, zusammen mit den liebsten Freunden um ein Spiel zu sitzen und einen lustigen Abend zu haben. Ja, oft endet alles im Chaos, die Spielregeln werden ein wenig abgeändert (Prost!), Freundschaften drohen zu zerbrechen (Monopoly!) und es geht nicht immer alles mit rechten Dingen zu (geheime Allianzen, harmlose Tricks), aber selten wird so viel gelacht.

Seit dem letzten Jahr ist die Spielesammlung um ein paar todschicke Ausgaben erweitert worden, die die gängigen Brettspielversionen gekonnt in den Schatten stellen. Die eignene Vorliebe für gewisse Filme und Videospiele mit Brettspielen verbinden? Es gibt nichts Besseres!

Star Wars Labyrinth (Link)

Dieses fantastische Spiel brachte mir letztes Jahr der Weihnachtsmann. Das war vielleicht eine schöne Überraschung! Ich kannte das ursprüngliche Spiel Das verrückte Labyrinth zwar bereits, hatte es aber noch nie gespielt. Somit war ich vom Typ Einsteiger. Es dauerte aber bloß wenige Minuten und alles war klar. Für alle, die das Spiel auch noch nicht kennen: Ziel ist es, das Labyrinth so zu verschieben, dass man alle seine zuvor gezogenen Figuren nach und nach einsammeln kann. Natürlich verschiebt jeder so, wie es für ihn am günstigsten ist und durchkreuzt somit regelmäßig die komplexen Pläne seiner Mitspieler.
Das Spiel dauert in der Regel nicht unglaublich lange, je nachdem wie viele Mitspieler sich finden, und ist einfach super unterhaltsam. Witzig ist es, wenn die anderen Spieler nicht so richtig mit dem Star Wars Universum vertraut sind und ihre Figuren überhaupt erstmal auf dem Spielbrett finden müssen. Meine Mama beispielsweise hat immer ganz aufgeregt gejubelt, wenn sie Yoda oder Lea wiedererkannt hat.

IMG_20160421_195803

IMG_20160421_195854

Star Wars Ubongo (Link)

Dieses Spiel bekam mein Freund im Februar zu seinem Geburtstag. Wir hatten beide keine Ahnung, was uns erwarten würde und mussten uns erstmal die Anleitung zu Gemüte führen. Am Ende war alles recht schnell klar: Es geht um Schnelligkeit. Aufgabe ist es, dass eine bestimmte Bildvorlage so schnell wie möglich mit den vorliegenden Bildausschnitten auf einem vorgegebenen Feld nachgelegt wird. Das klingt im ersten Moment sehr einfach, doch wenn jeder unbedingt der Erste sein will, gerät alles schon mal ein bisschen außer Kontrolle. Dann ist man zum Beispiel der festen Überzeugung, dass das eigene Bild unmöglich mit den zur Verfügung stehenden Teilen nachgebildet werden kann. Außerdem ähneln sich bestimmte Puzzleteile und wenn man Pech hat, versucht man es die ganze Zeit mit den falschen. Da nach mehreren Durchgängen die meisten Bilder einmal gelegt worden sind, eignet sich das Spiel eher zum Aufwärmen oder als Abschluss.

IMG_20160421_195605

IMG_20160421_195645

IMG_20160421_195720

Monopoly: The Legend of Zelda (Link)

Diese Schönheit schenkte ich meinem Freund letztes Jahr zum Geburtstag. Ich selbst bin kein übermäßiger Zelda Fan und habe lediglich ein Spiel für den Game Boy gehabt, bei dem ich irgendwann aufgegeben habe, weil ich bei diesen Rätseln einfach nicht so durchsah oder nicht den nötigen Ehrgeiz besaß, um zum 10. Mal gegen den Endgegner anzutreten. Mein Freund dagegen hat die meisten Spiele für den Nintendo durchgespielt, an der Wii gezockt und war immer hellauf begeistert.
Leider dauerte es ganze drei (!) Monate, bis das Spiel damals ankam. Gelohnt hat es sich am Ende aber schon, denn alles ist wirklich sehr liebevoll designet worden. Ein bisschen schade finde ich, dass die Häuser einfach nur Häuser sind und nicht irgendwie angepasst wurden, aber gut. Ich denke, der Spielablauf ist jedem bekannt. Geld. Macht. Zerstörte Freundschaften. Mehr gibt es wohl nicht zu sagen.

IMG_20160421_200007

Ein paar Spiele stehen noch für die Zukunft auf meinem Wunschzettel!

Star Wars Looping Chewie (Link)
Finde ich unheimlich cool! Das macht beim Zusehen schon Spaß! Doof ist nur, dass lediglich drei Leute spielen können. Vier wäre besser, aber man kann sich ja abwechseln.

– Marvel Avengers UNO (Link)
Es ist wirklich ein Unding, wie teuer diese UNO Ausgabe ist! Gleichzeitig finde ich sie aber todschick und würde sie sofort kaufen, wenn ich dann nicht einen Monat lang jeden Tag Nudeln essen müsste. 

Habt ihr auch ein paar Spieleausgaben im Fandesign?

Advertisements

2 Gedanken zu “Spielespaß: Zelda und Star Wars

  1. Monopoly Zelda möchte mein Nachbar unbedingt mit mir spielen. 😀
    Ich spiele schon seit der Kindheit total gerne Brettspiele (auch wenn ich das mit dem Szenen nachspielen genauso gut kenne) und habe seit ich sieben bin ein Pokémon Monopoly, das mein Papa mir aus Amerika mitgebracht hat. 🙂
    Leider kenne ich kaum noch jemanden, der auch gerne spielt und es wird viel zu selten genutzt.

    Liebe Grüße
    Anabelle

    Gefällt 1 Person

    1. Ohh ein Pokémon Monopoly ist ja auch ziemlich cool! Das Problem mit Brettspielen ist wirklich einfach, dass man erstmal jemanden finden muss, der gerade Lust und Zeit hat. Ich habe da wirklich Glück mit den meisten meiner Freunde, die sind da relativ schnell zu begeistern 😀
      Liebe Grüße
      Maren

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s