Hope Forever

Hope Forever von Colleen Hoover erschien am 01.10.2014 beim dtv Verlag.

Ich hatte ja eigentlich mit dem Gedanken gespielt, mich an der Reihe um Will und Layken zu versuchen, entschied mich aber dagegen, weil ich dachte, ein Einzelband ist für den Einstieg vielleicht besser. Außerdem hatte die Bibliothek in meiner Nähe nur Hörbücher zu Will und Layken, für die ich momentan nicht die nötige Ruhe finde. Wie sich allerdings herausgestellt hat, gibt es auch von Hope Forever eine Fortsetzung. Nun ja, wer besser recherchiert ist klar im Vorteil.

Kurz zum Inhalt: Die 17-jährige Sky ist anders als ihre Freundin Six. Sie war noch nie verliebt und beim Knutschen mit Jungs fühlt sie sich nur betäubt. Das ändert sich schlagartig als sie Holder trifft. Bei ihm fahren ihre Gefühle Achterbahn. Doch Holder benimmt sich oft seltsam und scheint etwas vor ihr zu verbergen, von dem sie selbst noch keine Ahnung hat.

Die Geschichte besitzt eine unglaubliche Tiefe, mit der ich absolut nicht gerechnet habe. Die annehmen Wortgeplänkel zwischen den Charakteren verkörpern nur eine von vielen Facetten und die knisternde Spannung zwischen Holder und Sky war bei Weitem nicht die einzige Emotion, die ich während des Lesens mit den Figuren geteilt habe. Mysteriöse Geheimnisse oder plötzlich auftretende Probleme, die die zarten Gefühle der Figuren gefährden, sind ja nichts neues mehr. Sie gehören irgendwie schon dazu und sind selbstverständlich. Hoovers Roman hebt sich aber deutlich von anderen Werken aus dieser Sparte ab, indem in ihm nicht nur an der Oberfläche gekratzt wird, bevor dank günstiger Zufälle oder des Retters in der Not alles wieder aufgelöst wird. Die Konflikte werden als Teil der Geschichte der Figuren thematisiert, gehören zu ihnen wie all die positiven Gefühle und werden nicht nur dazu benutzt, um die Spannung auf den letzten Seiten zu halten. Sie bilden ein komplexes Gebilde, das erst zum Ende hin in seinem Ausmaß entschlüsselt wird.

Da vor allem die Vergangenheit eine große Rolle spielt, wird auch mit Rückblenden gearbeitet. Diese Rückblenden treten bereits nach kurzer Zeit auf und geben aufschlussreiche Einblicke. Teilweise waren sie sogar ein bisschen zu aufschlussreich, denn bereits nach wenigen Zeitreisen ahnte ich bereits, auf was das Ganze hinauslaufen wird. Bestätigung erhielt ich dann nach und nach mit fortschreitender Handlung. Doch nicht alles war offensichtlich. Einige Puzzleteile fügten sich wirklich erst am Ende in das Gesamtbild.

Die Charaktere fand ich wirklich sehr gelungen. Besonders Breckin, mit dem Sky im Laufe der Geschichte Freundschaft schließt, ist mir sehr ans Herz gewachsen. Seine witzige, offene Art kann man einfach nur lieben. Auch Sky’s Adoptivmutter Karen war mir sehr sympathisch. Für eine Mom hat sie wirklich gute Sprüche drauf! Auch Sky und Holder gefielen mir gut. Holder ist zur Abwechslung mal kein Bad Boy, der den Unnahbaren spielt.

Und drittens habe ich plötzlich Schmetterlinge im Bauch. Oder Darmgrippe? (S. 38)

Hoovers Schreibstil war kein bisschen anstrengend, sondern perfekt für unterwegs. Ich musste mich nicht groß konzentrieren, sondern konnte einfach jede Seite aufsaugen. Dabei fand ich die Geschichte insgesamt nicht irgendwie zäh, sondern vom Tempo sehr angenehm. Sky’s Gedanken sind manchmal wirklich ziemlich komisch gewesen und ich habe das ein oder andere Mal über ihre Vergleiche und Mutmaßungen gelächelt.

IMG_20160310_190203

Ob ich den zweiten Teil lese, weiß ich noch nicht so genau, denn das Ende war ein guter Cut und es gab keinen fiesen Cliffhanger. Da ich diesem Monat bis jetzt wirklich ausschließlich im Bereich der Liebesromanzen unterwegs war, werde ich erstmal eine kleine Pause davon einlegen. Auf Dauer geht das dann doch nicht gut. Aber wenn ich mal wieder das Bedürfnis nach einer überzeugenden Lovestory habe, werde ich mir Looking for Hope und auch die Reihe um Will und Layken noch einmal anschauen.

[Seiten: 528 || Preis: 9,95 €]

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Hope Forever

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s